Das Team der Alternativen Kulturwerkstatt Schwaz mit Kultur-Referentin Mag. Iris Mailer-Schrey und TVB-Karwendel-Geschäftsführerin Elisabeth Frontull (rechts und links vom Plakat) und Kulturamtsleiter Dr. Reinhard Prinz (ganz rechts).

Das Woodlight-Festival ist zurück!

Nach einem Jahr Pause ist das Woodlight-Festival in Schwaz zurück. Am 23. und 24. August treten unter anderem der Nino aus Wien oder auch die Rebel Musig Crew im Schwazer Pflanzgarten auf.

SCHWAZ "Gute Live-Musik und die Tiroler Natur", stehen für das Team der AKW (Alternative Kulturwerkstatt Schwaz) im Vordergrund beim Woodlight-Festival. Das erzählte Gründungsmitglied Philipp Wastian bei der ersten Pressekonferenz des noch jungen Kultur-Vereins.
Die AKW wurde im Oktober 2015 gegründet und möchte vor allem "junge Menschen an die Kultur heranführen". Der Verein veranstaltet Ausstellungen, Kino-Vorführungen, Konzerte und noch weitere Kultur-Events in Schwaz. "Und wie man es vom AKW gewohnt ist, wird es auch heuer wieder Überraschungs-Veranstaltungen geben. So zeigen wir das Impulsive, das unseren Verein auch ausmacht", sagt Wastian.

Adrian Salcher und Philipp Wastian präsentierten die AKW Schwaz und das Woodlight-Festival 2019.

2018 pausierte der Verein mit dem Woodlight-Festival um die genaue Ausrichtung des Festivals festzulegen. Bis 2025 soll sich das Woodlight-Festival zu einem wichtigen Fixpunkt der freien Tiroler Szene entwickeln. "Dann soll das Festival ein ganzjähriges Programm bieten, dass Musikern in Schwaz mehr Möglichkeiten zum Auftreten und auch zum Proben gibt", erklärt Wastian das Ziel der AKW.

Woodlight-Festival

Ende August 2019 kehrt das Woodlight-Festival zurück und ist erstmals zweitägig. Verschiedene Konzerte mit Rahmenprogramm und einem "wunderschönen romantischen Lichtermeer" im Pflanzgarten Schwaz sind am Freitag, 23., und Samstag, 24. August, geplant. Hochkarätige Künstler hat die AKW hierfür eingeladen.


Der erste Ankünder des Woodlight-Festivals 2019. ©Adrian Salcher/Vimeo

Als Headliner treten Farewell dear Ghost (Indie-Rock) und Der Nino aus Wien (Alternative/Indie) auf. "Farewell dear Ghost hat vor kurzem einen Amadeus Music Award gewonnen und Der Nino aus Wien ist inzwischen ziemlich bekannt", erzählt Adrian Salcher, vom Booking-Team des Woodlight-Festivals. Neben den Headlinern wird mit Ankathie Koi (Alternative/Indie) eine aufstrebende Künstlerin auftreten, die als "weiblicher David Bowie" in der Österreichischen Musikszene bekannt ist. Diesen Beinamen trägt sie aufgrund ihrer extravaganten Outfits und ihrer künstlerischen Musikvideos. Mit Flowin Immo kommt ein deutscher Beatboxer und Rapper nach Schwaz. Orges & the Ockus-Rockus Band (Balkanbilly - Rock'n'Roll mit Balkan Beat, ähnlich Russkaja) und Spiral Drive (Space-Rock) erweitern das Line-Up. Als ein weiterer Hauptact spielt die Rebel Musig Crew (Reggae, Hip-Hop und Ska) ihren "waxest sound around". Die Band aus dem Tiroler Unterland wird am Samstag-Abend das Festival beschließen.