Nach „Die Kluibenschädel-Saga“ (Bild, 2017) und „Der Glöckner von Notre Dame“ (2018, 2019) musste die für 2020 geplante Uraufführung von „Don Quichote“ aufgrund des CORONA-Virus abgesagt werden.

Don-Quichote-Premiere nun 2021

Die Uraufführung des neuen Felix-Mitterer-Stückes "Don Quichote" bei den Rattenberger Schlossbergspielen musste auf 2021 verschoben werden.

RATTENBERG "Don Quichote – die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt“ hätte heuer bei den Schlossbergspielen Rattenberg uraufgeführt werden sollen. Die Proben für das neue Felix-Mitterer-Stück haben bereits im Jänner begonnen. Das Bühnenbild wurde bereits entworfen und geplant. Auch das Holz dafür wurde bereits gekauft.
Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren – und dann kam COVID-19. Seither ist an Proben nicht mehr zu denken, und die Aussichten auf den Sommer mit den notwendigen Abstandsregeln sind ernüchternd. Darum hat der Vorstand der Schlossbergspiele einstimmig beschlossen, dass Don Quichote auf 2021 verschoben werden muss.
Gutscheine bleiben gültig, neue Reservierungen sind notwendig. Weitere Infos gibt es auf www.schlossbergspiele-rattenberg.at


Startseite