Sepp und Maria Unterrainer - Veranstalter des Christkindlmarktes beim Kirch’l in Bad Mehrnmadersbacher©2018

„Aus“ für den Christkindlmarkt in Bad Mehrn

Nach 12 Jahren „Aus“ für den Christkindlmarkt beim Kirch’l in Bad Mehrn

BRIXLEGG/MEHRN (klausm) Nach 12 Jahren beendeten Sepp und Maria Unterrainer den Christkindlmarkt beim Kirch’l in Bad Mehrn. Zum 12ten und damit letzten Mal luden die Wirtsleut’ vom kleinsten Wirtshaus Tirol’s, dem Kirchenwirt in Bad Mehrn, heuer am 07. und 08. Dezember zum weitum bekannten und beliebten Christkindlmarkt mit Kunsthandwerk.

Zu sehen gab es Alpakas, Lamas und Schafe, Glaskünstler, Töpfer, Drechsler, Genähtes, Gestricktes, Dekoratives, edle Schmucksteine, handgefertigten Schmuck aus Metall, Glas und Zirbenholz, Weihrauch aus der ganzen Welt, es gab Biokräuter, Biokosmetik und vieles mehr.

Eingepackt von Bäumen und Sträuchern drängten sich die Marktstand’l um das Mehrner Kirch’l. Hielten sich die Kinder verständlicherweise gerne bei den Alpakas und Schafen auf, zeigten die Erwachsenen eher Interesse an Glühwein und Punsch. Neben gewohnt tadelloser Kulinarik vom Kirchenwirt sorgte eine Bläsergruppe beim Christkindlmarkt & Kunsthandwerk in Mehrn für entspannte, vorweihnachtliche Stimmung.

Ja und somit fiel an jenem Wochenende für den Christkindlmarkt beim Kirch’l in Bad Mehrn der letzte Vorhang. Aber wer weiß, vielleicht macht irgendwann irgendjemand weiter, denn schon 1991 war Reinhard Fendrich überzeugt: „Alles ist möglich, alles beweglich - denn nix is fix“.

Zu den Fotos: