Start zum Fitmarsch auf die Kundler Bergwies

Kundler Fitmarsch auf die Bergwies

Traditioneller Kundler Fitmarsch auf die Bergwies

KUNDL (klausm) Vom einstigen „Tag der Fahne“ bis zum heutigen „Nationalfeiertag“ – im Kern ging und geht es um die Österreichische Neutralität welche am 26. Oktober 1955 in einem eigenen Bundesverfassungsgesetz beschlossen wurde und aus dem Jahre später, nämlich mit 26. Oktober 1967 ein gesetzlicher Feier- und damit arbeitsfreier Tag wurde und so sind heute gerade am Nationalfeiertag Fitmärsche landesweit hoch im Kurs. Der erste „Nationale Fitlauf und Fitmarsch“ soll übrigens bereits vor 45 Jahren stattgefunden haben.

Fitmärsche werden in erster Linie von Sportvereinen initiiert, organisiert und durchgeführt. Für die Marktgemeinde Kundl übernahm und übernimmt dies seit Jahrzehnten der FC Bergwies mit Obmann Günther Embacher. Er und sein Team luden daher auch heuer am Samstag 26. Oktober, am Nationalfeiertag zum Fitmarsch auf die Bergwies. Start wie immer um 10 Uhr beim Schießstand. Die Strecke: Forstweg Richtung Kragenalm-Brach-Ziel Bergwies, Streckenlänge ca. 8,5 Kilometer.

Mit etwa160 Anmeldungen nahmen heuer in etwa gleich viele Fitmarschierer wie im Vorjahr teil. Leonhard Sappl war der schnellste bei den Herren und bei den Damen heißt die schnellste Patrizia Seber. Die schnellsten Kinder heißen Marc und Gregor Unterrainer. Der jüngste Starter war Maximilian Krail und die größte Familie schreibt sich auch heuer wieder Krail. Mit 43 Startern war der WSV heuer der Teilnehmerstärkste Verein.

Zu den Fotos: