Bgm Hannes Neuhauser, scheidender Obmann Herbert Rupprechter, neuer Obmann Sebastian Kofler, Hauptmann Hubert Ampferer, Bez-Obmann-Stv Rudolf Baumgartner

Neuer Obmann bei den Brandenberger Veteranen

Nach 28 Jahren Obmannwechsel bei den Brandenberger Veteranen

BRANDENBERG (klausm) Am Donnerstag 15. August (Mariä Himmelfahrt), lud der 1894 gegründete Veteranenverein Brandenberg mit Obmann Herbert Rupprechter zu seiner heurigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in den Gasthof Ascherwirt. Selbstverständlich erfolgte zuvor standesgemäß bei angetretenen Formationen die Meldung durch Hauptmann Hubert Ampferer an den Höchstanwesenden, an den Präsidenten des Tiroler Kameradschaftsbundes und Bezirksobmann Hermann Hotter. Danach Abschreiten der Formationen der Schützenkompanie, Veteranen, Fahnenabordnung der Feuerwehr sowie der Bundesmusikkapelle. Anschließend gemeinsamer Kirchgang zum feierlichen Vereinsgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Josef Angerer. Nach der Messe Kranzniederlegung und Defillierung beim Kriegerdenkmal.

Ehrengäste

Unter den Ehrengästen Pfarrer Josef Angerer, Pfarrgemeinderat-Obmann Otmar Klingler, Bgm Hannes Neuhauser, Präsident des Tiroler Kameradschaftsbundes Bezirksobmann Hermann Hotter, Bezirksobmann-Stv Rudolf Baumgartner, Irmgard Taxis-Bordogna, Obmann Alois Rupprechter (Veteranenverein Brixlegg), Othmar Klingler (Pfarrgemeinderat), Ehrenhauptmann Adolf Lengauer, Ehrenfähnrich Willi Neuhauser, Georg Auer, OSM Andreas Moser, BMK-Obmann Elmar Auer.

Jahreshauptversammlung

Der Tiroler Kameradschaftsbund zählt im Bezirksverband Kufstein 17 Vereine mit rund 2.500 Mitgliedern und einer dieser Vereine ist eben der Veteranenverein Brandenberg mit Obmann Herbert Rupprechter. Rupprechter ist obendrein Bezirksobmann-Stellvertreter. Nach der Begrüßung und Eröffnung der Jahreshauptversammlung (JHV) durch Obmann Herbert Rupprechter wurden die Tagesordnungspunkte statutengemäß abgearbeitet. Auf die Berichte des Obmannes und des Kassiers folgten Ehrungen verdienter Kameraden, danach standen Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. Obmann Rupprechter ließ in seinem Bericht die wichtigsten Ereignisse, Veranstaltungen und Ausrückungen während seiner Obmannschaft Revue passieren, wobei das jüngste Großereignis die 125-Jahrfeier im Juli war.

Ehrungen durch den Tiroler Kameradschaftsbund

Roma Burgstaller (15 Jahre Mitgliedschaft), Thomas Hintner (15 Jahre), Adolf Marksteiner (25 Jahre), Franz Hintner (25 Jahre), Ludwig Lengauer (40 Jahre), Adolf Lengauer (50 Jahre), Alois Ascher (Verdienstmedaille in GOLD), Andreas Auer (Verdienstmedaille in GOLD), Hubert Ampferer (Verdienstkreuz in SILBER).

Neuwahlen

Die Neuwahlen leitete Bezirks-Obmann-Stellvertreter Rudolf Baumgartner, assisitert von Bürgermeister Hannes Neuhauser. Nach 28 Jahren Obmannschaft legte der amtierende Obmann Herbert Rupprechter mit 71 Jahren seine Obmannschaft nieder.

Der neue Ausschuss des Veteranenvereines Brandenberg wurde mit Handzeichen einstimmig gewählt und setzt sich aus folgenden Vorstandsmitgliedern zusammen: Sebastian Kofler (Obmann), Roman Burgstaller (Obmann-Stellvertreter), Arnold Gorfer (Schriftführer), Andreas Auer (Kassier), Hubert Ampferer (Hauptmann), Martin Ampferer (Fahnenoffizier), Josef Rohregger (Fahnenoffizier), Alois Ascher (Fähnrich), Bernhard Neuhauser (Jugendvertreter), Stefan Neuhauser (Mitglied).

Nach den Tagesordnungspunkten: Ansprache des neuen Obmannes, Grußworte und Allfälliges, beendete der neu gewählte Obmann Sebastian Kofler die Jahreshauptversammlung im Gasthof Ascherwirt.

Zu den Fotos: