Neuer Pfarrprovisor für Voldöpp und Mariathal

Die Kramsacher Pfarren Voldöpp und Mariathal begrüßten ihren neuen Pfarrprovisor Pfarrer Mag Martin Schmid

KRAMSACH (klausm) Pfarrer Mag. Martin Schmid, Jahrgang 1976, kommt ursprünglich aus Mindelheim im Unterallgäu, wuchs mit seinem älteren Bruder Ulrich in Oberrieden (Nähe Mindelheim) auf, wurde am Sonntag den 23. September, zum Herbstbeginn, im Pavillon beim Volksspielhaus im Rahmen einer Hl. Messe der Pfarrgemeinde Kramsach als ihr neuer Pfarrprovisor vorgestellt und von den Kramsachern herzlich begrüßt.

Für die Gemeinde Kramsach kam Bgm Bernhard Zisterer, Vize-Bgm Mag. Karin Friedrich und Gemeinderäte, Pater Josef aus Brandenberg war ebenfalls dabei, Patrik Wilmosch kam für die Polizeiinspektion Kramsach, seitens der heimischen Vereine kamen die Schützenkompanie, die Feuerwehr, eine Fahnenabordnung des Männergesangsvereines und selbstverständlich war seitens der Bevölkerung viel Prominenz anwesend.

Musikalisch umrahmten beide Kramsacher Musikkapellen den festlichen Vormittag. Die BMK Mariatal mit Kapellmeisterin Magdalena Rohregger eröffnete den festlichen Vormittag und spielte zum Einzug, die BMK Kramsach mit Kapellmeister Leonhard Salzburger, der Kirchenchor sowie der Kinder- und Jungscharchor mit Hermine Kienle gestalteten musikalisch die Hl. Messe.

Im Anschluß gab’s nicht nur Dankes- und Willkommensworte der beiden Pfarrgemeinderats-Obleute Richard Bauhofer und Franz Molnar sowie des Bürgermeisters Bernhard Zisterer, es gab auch Geschenke für den neuen Pfarrer Schmid, ebenso wie für den scheidenden Pater Florian. Pfarrer Schmid und Bgm Zisterer schritten die angetretenen Formationen ab und die Schützenkompanie schoß eine exakte Ehrensalve. Mit dem Pedarnig-Marsch „Dem Land Tirol die Treue“ setzten beide Musikkapellen einen gemeinsamen musikalischen Schlußpunkt – dirigiert selbstverständlich vom neuen Kramsacher Pfarrer Mag Martin Schmid. Bei der anschließenden Agape gab’s für die Festgäste und Kirchgänger noch reichlich Gelegenheit zum umfassenden Gedankenaustausch.

Pfarrer Mag. Martin Schmid

Martin Schmid arbeitete nach einer dreijährigen Lehre zwei Jahre lang als Koch in einem Restaurant, hegte bereits zu dieser Zeit den Wunsch, Priester zu werden. 2000 trat Martin Schmid in die Gemeinschaft der „Missionare vom kostbaren Blut“ ein und begann dort sein Noviziat, sowie die Studienberechtigungsprüfung auf der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, trat 2009 in das Priesterseminar Salzburg über, um dort seinen Weg der Berufung weiterzugehen. 2014 erfolgte der Abschluß des Studiums der Theologie und für Schmid begann das Pastoraljahr im Pfarrverband Werfen/Pfarrwerfen und Werfenweng. Im Dezember 2014 wurde Martin Schmid von Bischof Dr. Franz Lackner OFM in der Pfarrkirche Werfen zum Diakon geweiht.

Als den Höhepunkt seines Lebens bezeichnet Diakon Mag. Martin Schmid schließlich die Priesterweihe durch Erzbischof Dr. Franz Lackner OFM im Dom zu Salzburg. Nach seiner großen Heimatprimiz, vielen Nachprimizen, wurde Pfarrer Mag. Martin Schmid Kooperator im Pfarrverband Mittersill, Stuhlfelden, Hollersbach, war danach noch ein Jahr als Kooperator in St. Johann/Tirol und Oberndorf tätig.

Mit 23. September folgte Pfarrer Mag Martin Schmid nun seiner Entsendung nach Kramsach und ist ab sofort Pfarrprovisor der Pfarre Voldöpp (St. Nikolaus) und der Basilika Mariathal (Hl. Dominikus). Quellnachweis: http://www.kirchen.net/pfarre-kramsach/home/

Zu den Fotos: