Die Achensee-Bahn ist auch für Einheimische eine beliebte Attraktion!

Im Juli Entscheidung über Achensee-Bahn!

Das Land strebt den Erhalt der Achensee-Bahn an und möchte eine Zerschlagung verhindern...  So ähnlich steht es im Regierungs-Beschluss. Über das nötige Geld für den Fahrbetrieb 2020 entscheidet nun Anfang Juli der Landtag...

TIROL/JENBACH Am 25. März 2020 hat die Achensee-Bahn offiziell Insolvenz angemeldet. Nicht, weil sie überschuldet war (die Schulden belaufen sich auf etwa 50.000,– EURO), sondern weil sie nicht mehr zahlen konnte. Das ist ein Unterschied...
Seither entscheidet ein Masse-Verwalter aus Innsbruck über die Geschicke des Betriebes. Den Verkehr hat die Achensee-Bahn derzeit eingestellt. Oder anders: Man hat den Fahrbetrieb nicht wie geplant im April gestartet. Das wäre aber auch ohne Insolvenz nicht möglich gewesen: Aufgrund der CORONA-Krise durften Zahnrad-Bahnen und Seil-Bahnen bis vor kurzem ohnehin nicht in Betrieb gehen. Erst jetzt sperren die ersten Betriebe langsam auf...

"Betrieb" läuft weiter

Den Verkehr hat die Bahn eingestellt. Aber nicht den Betrieb an sich. Das wäre fatal: Dann wäre bald die eisenbahn-rechtliche Genehmigung weg. Wie zu erfahren war, führt die Achensee-Bahn derzeit Personal-Schulungen durch und befährt mit einer technisch top überholten Lok die Strecke. Dabei werden aktuell nötige Arbeiten wie das Entfernen von Gestrüpp erledigt.

Landtag entscheidet...

Ob die Bahn schließlich gerettet wird und die nötigen 2,4 Millionen EURO vom Land für die Sanierungs-Arbeiten, vor allem an der Strecke kommen, liegt an den 36 Abgeordneten des Tiroler Landtages. Anfang Juli entscheiden sie darüber in einer Landtags-Sitzung.

Wird heuer noch gefahren?

Auch wenn die Grenze zu Deutschland und anderen Ländern bald wieder aufgeht, muss man bei der Achensee-Bahn erst abschätzen, ob die Besucher-Frequenz ausreicht, um den Betrieb wieder aufzunehmen.

Fazit: Nicht alles verloren!

Ohne den Landtag geht es nicht: Der muss jetzt entscheiden, ob das Geld für die Sanierungs-Arbeiten kommt. Das würde durchaus Sinn machen, zumal sich das Land seit Jahren die Infrastruktur-Mittel für die Bahn spart, die man seit Jahren gestrichen hat. Wenn die Bahn das Geld bekommt, kann jetzt die Strecke saniert werden. Die Bahn soll übrigens UNESCO-Welt-Kulturerbe werden. Sie ist europaweit einzigartig...


Startseite