Präsentieren eine „gute EZEB-Semmel mit einer würzigen Hörtnagl-Extra“ und mehr: EZEB-Brot-Chef Richard Mitterberger mit Frau Karin, Hörtnagl-Franchisepartner Stephan Kerschbaumer, Claudia Auer-Hörtnagl, Hörtnagl-GF Friedrich Auer (v. l.).Maricic-Kaiblinger

Raiffeisenplatz 3: Eine „heiße“ Adresse

Am ehemaligen Standort des Raiffeisen Lagerhaus Hippach eröffneten kürzlich das Tiroler Markenunternehmen Hörtnagl sowie der Zillertaler Traditionsbetrieb EZEB-Brot eine gemeinsame Filiale.

KRAMSACH Zur Eröffnung der gemeinsamen Filiale luden EZEB-Brot-Geschäftsführer Richard Mitterberger, Hörtnagl-Gesellschafter Hans Plattner, Hörtnagl-Geschäftsführer Friedrich Auer und Hörtnagl-Franchisepartner Stephan Kerschbaumer zur Segnung und Präsentation der neuen gemeinsamen Geschäftsräumlichkeit. Für Hörtnagl die erste Filiale im Zillertal, für "Platzhirsch" EZEB eine weitere Filiale sowie das 1. Zillertaler "Bäckercafé" mit Drive-in.
Der Einladung folgten Ramsaus Bürgermeister Friedrich Steiner, WK-Schwaz-Bezirksstellenleiter Mag. Stefan Bletzacher sowie Peter Gomig, Geschäftsführer des "Hausherrn" Raiffeisenbank Hippach und Umgebung. "Segen von oben" erbat Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl.
Durch einen etwa 55 Quadratmeter großen Genussbereich mit 32 Sitzplätzen und eigener automatischer Schiebetüre sind die beiden insgesamt über 60 Quadratmeter großen Verkaufsbereiche miteinander verbunden. Thekenanlage, Imbisstheke, Wandkühlregal sowie im Eingangsbereich zwei Stehtische mit acht Sitzplätzen laden zum Gustieren ein. Ein etwa 50 Quadratmeter großer Gastgarten wartet in der wärmeren Jahreszeit mit weiteren 18 Sitzplätzen auf.

"Heiße Fleischkäs-Semmel" und mehr

"Es ist ein tolles Projekt geworden. Regionalität wird an diesem Ort in allen Facetten groß geschrieben", sagte Hans Plattner, geschäftsführender Gesellschafter bei Hörtnagl, anlässlich der Eröffnung, und er wies darauf hin, dass bereits für die Errichtung Aufträge an Zillertaler Betriebe vergeben worden waren.
Ein gelungenes Projekt ebenfalls für Geschäftsführer Friedrich Auer: "Man könnte sagen, es ist Regionalität hoch zwei, wenn sich zwei Unternehmen, die beide regional produzieren und größten Wert auf Herkunft, Qualität und Frische legen, sich unter einem Dach zusammenfinden." Auch für WK-Bezirksstellenleiter Mag. Stefan Bletzacher haben sich "zwei starke Partner zusammengetan".
"Wir beziehen das gesamte Brot täglich frisch gebacken von EZEB. Der Kunde bekommt sprichwörtlich die heiße Fleischkäse-Semmel", erklärte Metzger Stefan Kerschbaumer, der mit seinem vierköpfigen Team die Hörtnagl-Filiale führen wird. Bürgermeister Friedrich Steiner lobte die super Zusammenarbeit, die nur möglich sei, "wenn jeder Einzelne gute Mitarbeiter hat."