Vomp liegt im Naturpark Karwendel und ist Klimabündnis-Gemeinde.

Vomp sucht den "grüneren" Weg

In Sachen Klimaschutz ist Vomp bereits eine Vorzeige-Gemeinde, es könne aber immer mehr gehen – findet die Offene Grüne Liste. Ein Antrag mit dem Thema Plastikvermeidung wird nun im Umweltausschuss weiterdiskutiert.

VOMP Auf Antrag von der 2. Landtags-Vize-Präsidentin  Stephanie Jicha (GRÜNE) entwickelte sich im Marktgemeinderat der Gemeinde Vomp eine Diskussion. Jicha brachte einen Antrag zur Vermeidung von Plastik ein. Vomp solle durch diverse Maßnahmen zu einem gesamtgesellschaftlichen Umdenken beitragen.
Folgende Maßnahmen wurden unter anderem vorgeschlagen: Einwegplastik solle vermieden werden, Plastiktragetaschen etwa durch Papiertaschen ersetzt werden, ein Leitfaden für Feste ohne Einwegplastik solle erstellt und den Vereinen zur Verfügung gestellt werden....
"Vomp solle eine, nach Möglichkeit, plastikfreie Gemeinde werden", lautet der Antrag der GRÜNEN in Vomp. "Eine Initiative, dass man sich dem wichtigen Thema Plastik-Vermeidung im kleinen Raum annimmt", erklärt Jicha. Viele der Maßnahmen sollen ein Anstoß sein.
Für Bgm. Karl-Josef Schubert (ÖVP) ein unterstützenswerter Antrag: "Wir haben in Vomp ja schon viel getan." Die Marktgemeinde ist bereits Klimabündnis-Gemeinde und hat ein "Geschirrmobil" (war früher eine Art Geschirrspül-Wagen für die Vereine. "Diese Förderung gibt es immer noch", sagt Schubert).

"Green Event" Marktfest? Logistisch schwer möglich!

Bereits letztes Jahr machte sich Bürgermeister Schubert Gedanken darüber, aus dem Vomper Marktfest ein "Green Event" zu machen. Hier gäbe es aber "dramatisch" viele Auflagen: "Logistisch wäre es fast nicht abzuwickeln", sagt Schubert. Bei so vielen Vereinen und auch so vielen Gläsern, die es in Vomp geben müsste, sei alleine das Geschirrwaschen ein Problem. Das müsste zentral passieren und das ist schwer zu organisieren. "Das Ziel müsse aber sein, die Plastikbecher zu vermeiden." Auch ein Alternativprodukt (Becher aus Milchsäure, PLA) wurde bereits angedacht – diese sind aber (noch) zu teuer.

SPÖ-Scheiber sorgt sich um Vereine

Sportreferent GR Hubert Scheiber (SPÖ) hofft, dass dadurch keine Kosten auf die Vereine abgewälzt werden. "Der Antrag klingt gut, er müsse aber noch fertig gedacht werden", sagt "Vereinsmensch" Scheiber.

Hier solle vor allem ein Anreizsystem geschaffen werden und die Gemeinde soll als Vorreiter in Sachen Plastikvermeidung vorangehen. Der Antrag der Offenen Grünen Liste Vomp wurde von allen Fraktionen unterstützt und an den Umweltausschuss weitergegeben."Wir werden die Welt nicht retten, aber einen kleinen Beitrag werden wir leisten", sagt Bgm. Schubert - und hofft auf einen grüneren Weg.