Frische Eier von glücklichen Hühnern – dafür steht der Hof der Familie Rebitsch in Brixlegg.Prantl

"I hob an Vogel": Patenschaft mit frischen Eiern

Tier-Pate werden, Eier von glücklichen Hühnern bekommen und viele Tiere beobachten. All das ist in Brixlegg bei Familie Rebitsch möglich. Doch wie funktioniert das?

BRIXELGG Auf dem Hof von Gerda und Markus Rebitsch in Brixlegg ist immer tierisch was los. Dort haben Gänse, Hühner, Ponys, Schafe, Bienen, Hasen und Katzen ein Zuhause gefunden. Und das Tierwohl steht am Hof an erster Stelle.

"I hob an Vogel"

Das Projekt "I hob an Vogel" wurde im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Dabei ist es möglich, sich als Pate eintragen zu lassen und auf Wunsch natürlich auch vom Patenhuhn Eier, oder von dessen Artgenossen kostenlos zu bekommen. Bäuerin Rebitsch ist es wichtig, das Bewusstsein für regionale Produkte und die Verantwortung des Konsumenten gegenüber den Tieren in Erinnerung zu rufen.
Man kann sich aus der Vielfalt an Hühnerrassen auf dem Hof seinen "Vogel", also das gewünschte Huhn, aussuchen und sich als Pate registrieren lassen. Die Henne bekommt dann einen bunten Ring um den Fuß, damit sie wiedererkannt wird. Es können alle Tiere jederzeit besucht werden.
Besonders kleinere Kinder wünschen sich oft ein Pony. Auch dafür hat Gerda Rebitsch eine Lösung parat. Sie bietet Pflegeponys an. Die Kinder können sich um das Tier kümmern, es streicheln, putzen und führen. Das Füttern und Ausmisten übernimmt der Hof.
Zusätzlich zur Hühner- oder Ponypatenschaft kann man eine sogenannte Bienenpatenschaft übernehmen und bekommt als Dankeschön einen Gemüsekorb- natürlich aus eigenem Anbau.


Startseite