Für weitere vier Jahre gewählter Sprengel-Vorstand: V.l.: Peter Hohlrieder, MR Dr. Georg Bramböck, Mag. Sabine Eder-Unterrainer, Obm-Stv. Marlene Dessl, Bgm. Anton Hoflacher, Maria Hoflacher, Wilma Kurz, Obmann Mag. Bernhard Sigl und LA Bgm. Ing. Alois Margreiter (nicht im Bild).

JHV: Sozialsprengel Kundl-Breitenbach

Am Mittwoch 21. Juli lud der Gesundheits- und Sozialsprengel Kundl-Breitenbach unter Einhaltung der geltenden 3-G Covid-Regeln zur Jahreshauptversammlung in’s Sozialzentrum MITANOND - Sozialsprengel-Vorstand Kundl-Breitenbach für weitere vier Jahre bestätigt

KUNDL Am Mittwoch 21. Juli lud der Gesundheits- und Sozialsprengel Kundl-Breitenbach unter Einhaltung der geltenden 3-G Covid-Regeln zur Jahreshauptversammlung in das Sozialzentrum MITANOND. Eröffnet und begrüßt hat Obmann Mag. Bernhard Sigl neben dem fleißigen Sprengel-Team speziell die anwesenden Ehrengäste wie Dr. Maria Margreiter, MR Dr. Georg Bramböck, Bgm. Anton Hoflacher, Vize-Bgm. Michael Dessl, Vize-Bgm. Mag Barbara Trapl, Vize-Bgm. Martina Lichtmannegger (sie vertrat LA Bgm. Ing. Alois Margreiter), Alt-Bgm. Heinrich Fuchs und nicht zuletzt sämtliche Vorstandsmitglieder des Sprengels.

Nach der Begrüßung wurden die Tagesordnungspunkte planmäßig abgearbeitet: Bericht des Obmannes, Kassabericht mit Entlastung durch die Kassaprüfer Peter Rinnergschwentner und Karina Moser, Beschlussfassung Rechnungsabschlüsse 2019 und 2020, Entlastung des Vorstandes, Beschlussfassung Jahresvoranschlag 2021, Neuwahlen und Ehrungen.

Obmann Sigl lieferte wieder beeindruckende Kennziffern aus dem 30 Mitglieder starken Sozialsprengel Kundl-Breitenbach. So sieht der Sprengel seit mehr als 30 Jahren seine Aufgabe in erster Linie darin, betreuungs- und pflegbedürftige Menschen zu begleiten. Das Ziel: betagte, beeinträchtigte und behinderte Menschen mit all ihren Fähigkeiten und Besonderheiten zu unterstützen und sie so lange wie möglich in vertrauter Umgebung zu halten. So legten die Mitarbeiter im Berechnungszeitraum auf Dienstfahrten rund 62.000 Kilometer zurück, waren 18.060 Arbeitsstunden in der mobilen Pflege beschäftigt und von 26 Fahrern wurden 16.200 Essen ausgeliefert.

Neu ist im Sprengel künftig eine Extra-Bonifizierung für langjährige Betriebszugehörigkeit: Für zehn Jahre gibt es KUWI Gutscheine im Wert von je 200,- EURO, für 15 Jahre KUWI Gutscheine im Wert von je 350,- EURO, für 20 Jahre KUWI Gutscheine im Wert von je 500,- EURO, für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit einen Monatsgehalt, für 35 Jahre zwei Monatsgehälter und für 40 Jahre drei Monatsgehälter. Eine besondere Ehrung erfuhren daher verdiente Mitarbeiterinnen: Elisabeth Hackl (10 Jahre Betriebszugehörigkeit), Susanne Luchner (10 Jahre), Sabine Eder-Unterrainer (10 Jahre) und Andrea Mayr (20 Jahre)

Alle vier Jahre finden im Sprengel Vorstands-Neuwahlen statt. Heuer war es wieder soweit, Bgm. Hoflacher führte die anstehenden Neuwahlen durch. Durch Abstimmung per Handzeichen wurde der bisherige amtierende Vorstand einstimmig bestätigt, das heißt, der neue Vorstand für die nächsten vier Jahre setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Obmann Mag. Bernhard Sigl, Obm-Stv. Marlene Dessl, Kassierin Wilma Kurz, Schriftführer Peter Hohlrieder, MD Dr. Georg Bramböck, Bgm. Anton Hoflacher, Bgm. Ing. Alois Margreiter (war aus Termingründen nicht persönlich anwesend, daher nicht im Bild), Pflegerische Aufsicht Maria Hoflacher und Geschäftsführung Mag. Sabine Eder-Unterrainer.

FOTOS:


Suche

Startseite