Christoph Ascher

Tiroler Harfenweisen und Landler für’s G'müat

Mit traditioneller Volksmusik berührt Ursula Neuhauser auf ihrer neuen CD „Tiroler Harfenweisen und Landler für’s G'müat“ Herz und Seele der Zuhörer.

BRANDENBERG Beidseitig aus der Tiroler Harfentradition kommend, erlernte Ursula Neuhauser bereits mit 4 Jahren das Harfe spielen. Studiert hat Ursula Konzertharfe ist aber ihren Wurzeln, der Volksharf, treu geblieben. Die Liebe zur Tiroler Volksharfe beibehaltend, pflegt sie mit viel Herzblut und großem Erfolg die Familientradition weiter. Mit traditioneller Volksmusik berührt Ursula Neuhauser auf ihrer neuen CD "Tiroler Harfenweisen und Landler für’s G'müat" Herz und Seele der Zuhörer, lässt sie einfühlsame Melodien mit beruhigenden Harfenklängen genießen, Stimmungen und Gefühle spüren. Mit ihrer Musik hofft Ursula Neuhauser gerade in diesen herausfordernden Zeiten Hoffnung, Mitgefühl und inneren Frieden zu verbreiten.

Ursula Neuhauser…

"Meine erste Solo-CD 'Alte Tiroler Harfenstücke' (Bogner Records) beinhaltet ein reichhaltiges Repertoire vom 'Must have' der Tiroler Harfenmusik. Die zweite Solo-CD 'Rendezvous im Harfensalon' (Tyrolis), ist speziell der Tiroler Harfe gewidmet und präsentiert verschiedene Genres, die ebenso auf diesem Instrument möglich sind. Die neueste und damit dritte Solo-CD 'Tiroler Harfenweisen und Landler fürs Gmüat' (Zwoarahaus Records) ist all den verstorbenen Altmeistern der Tiroler Volksharfenmusik gewidmet, unter anderem auch meinem Vater, welcher im Juni 2018 verstorben ist. Diese dritte Solo-CD lässt unsere Harfentradition mit neuen Stücken aus eigener Feder lebendig bleiben."
Die neue CD "Tiroler Harfenweisen und Landler für’s G'müat" ist entweder über oder/und  erhältlich.


Suche

Startseite