V.l.: Bgm. Michael Riedhart, ARBÖ-Tirol Präsident Helmut Glatschnig, ARBÖ-Österreich Präsident Dr. Peter Rezar und Stadtbaumeisterin Ing. Melanie Partoll.Wilhelm Maier

Wörgl: Spatenstich für neues ARBÖ-Prüfzentrum

Ende Mai fand in Wörgl der Spatenstich für das Prüfzentrum des ARBÖ statt. Hier investiert man rund 3,6 Millionen EURO.

WÖRGL In Wörgl an der Salzburgerstraße (gegenüber vom Lidl) entsteht ein neues, modernst ausgestattetes Prüfzentrum des ARBÖ (Auto,- Motor- und Radfahrerbund Österreichs). Ende Mai fand hierfür der Spatenstich statt. Mit dabei waren eine Reihe von Ehrengästen, so auch der Wörgler Bürgermeister Michael Riedhart (ÖVP). Das alte Prüfzentrum neben dem KIKA im Westen Wörgls platzte schon aus allen Nähten, und so entschloss man sich ein neues zentrales Prüfzentrum zu errichten. "Damit können dann unsere Kunden in bester Weise von unseren Spezialisten versorgt werden", sagt der Präsident der ARBÖ- Bundesorganisation Dr. Peter Rezar.

3,6 Mio. EURO investiert

Die Baumaßnahmen haben bereits vor rund drei Wochen begonnen und man peilt das Frühjahr des kommenden Jahres als Eröffnungstermin an. Das Bauvolumen beträgt rund 3,6 Mio EURO. Bürgermeister Michael Riedhart bedankte sich bei der Führung des ARBÖ, dass in Wörgl eine solche Investition getätigt werde, da es gerade in diesen schwierigen Zeiten, insbesondere bei den enorm steigenden Baukosten nicht als Normalität anzusehen ist, eine solche Summe zu investieren.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite