Die kostenpflichtige Bewirtschaftung des Parkdecks Jenbach geht LA Mag. Markus Sint (FRITZ) und den betroffenen Pendlern auf die Nerven.

Parkdeck: Pendler fordern Gratisparken!

Nach einem dreimonatigen Testbetrieb startete im neuen Parkdeck am Bahnhof Jenbach die kostenpflichtige Bewirtschaftung. LA Mag. Markus Sint (LISTE FRITZ) und die betroffenen Pendler fordern, dass das Parkhaus künftig kostenlos zur Verfügung steht.

JENBACH Übersichtlich, sauber und modern präsentiert sich das neue Parkdeck am Bahnhof Jenbach. Für die Kunden des öffentlichen Verkehrs stehen seit drei Monaten 450 PKW-Stellplätze exklusiv zur Verfügung. Dank dem neuen Parkdeck am Bahnhof Jenbach gehört auch die Parkplatzsuche der letzten Jahre rund um den Bahnhofsbereich der Vergangenheit an. Einem raschen und bequemen Umstieg vom eigenen Fahrzeug auf Bahn und Bus steht somit nichts mehr im Wege. Die ÖBB, die Marktgemeinde Jenbach, die Umlandgemeinden und das Land Tirol haben mehr als elf Millionen EURO investiert, um zeitgemäße und witterungsgeschützte Abstellmöglichkeiten für PKW‘s, einspurige Kraftfahrzeuge und Fahrräder zu schaffen.

"Falsche Strategie!"

Allerdings stößt das neue Parkdeck auch auf massive Kritik von Seiten der Opposition und Nutzern des öffentlichen Verkehrs selbst. LA Mag. Markus Sint (LISTE FRITZ): "Für die Pendler heißt es jetzt zahlen, wenn sie mit dem Auto am Bahnhof anreisen und dort im neuen Parkhaus parken wollen. Für uns als LISTE FRITZ ist das die falsche Strategie! Die Öffi-Nutzer gehören belohnt und nicht bestraft!" Der Jenbacher Bürgermeister Dietmar Wallner (ÖVP) sagt dazu: "Das war eine Entscheidung vom Land Tirol, der ÖBB und den 23 Gemeinden, die das Parkhaus finanziert haben. Die Wartungs- und Betriebskosten belaufen sich auf etwa 70.000,– bis 75.000,– EURO jährlich. Das muss finanziert werden." Eine Überlegung war auch, dass die 23 Gemeinden die Erhaltung finanzieren, dann würde das Parken weiterhin gratis sein. "Da war allerdings nicht jede Gemeinde dazu bereit", erklärt Bgm. Dietmar Wallner. Ein 24 Stunden-Ticket kostet künftig 2,– EURO, ein Monats-Ticket 20,– EURO und ein Jahresticket 200,– EURO.

"Einfach zu viel"

Nicht nur die Politik äußert sich kritisch zur kostenpflichtigen Bewirtschaftung des Parkdecks, auch die Öffi-Pendler fordern, dass man künftig gratis parken darf: "Ich pendle jeden Tag von Stummerberg nach Jenbach und zahle schon für das Jahresticket für den Zug viel Geld. Jetzt muss ich hier auch noch 200,– EURO zahlen, das wird mir und vielen anderen Pendlern irgendwann einfach zu viel", ärgert sich eine Pendlerin aus dem Zillertal.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite