Ein echter "Hinschauger": Ein Walliser Schwarznasen-Schaf von Michael Eberl aus Hart im Zillertal.

Erster Walliser Schwarznasen Zuchtverein

Michael Eberl ist Landwirt aus Hart im Zillertal und hat eine große Leidenschaft für die Walliser Schwarznasen-Schafe. Mit der Hilfe zweier Kollegen ist es ihm nun gelungen, den ersten Walliser Schwarznasen-Zuchtverein (WSN) im Bezirk Schwaz zu gründen.

HART im ZILLERTAL Vor kurzem war es endlich soweit: Michael Eberl aus Hart im Zillertal ist es gelungen, den ersten Walliser Schwarznasen Zuchtverein (Schafzuchtverein) im Zillertal zu gründen. Eberl ist Landwirt und betreibt eine Landwirtschaft im Nebenerwerb, er hat rund vier Hektar zu bewirtschaften. Da es sich hierbei um ein sehr steiles Gelände handelt, hat er sich dazu entschlossen, diese Flächen mit Schafen zu beweiden. "Ich wollte immer Tiere haben mit denen ich eine Freude habe. Also kamen wir zum Walliser Schwarznasenschaf", sagt Eberl. In Tirol sind allerdings nicht sehr viele Exemplare vorhanden. "Wir wollten natürlich die Rasse mit ihren Merkmalen weiter erhalten und haben mit zwei weiblichen Tieren und einem Widder begonnen. Diese Tiere waren bereits im Herdenbuch gelistet", sagt Eberl

Bezirk Schwaz: Erster WSN

In Tirol gibt es insgesamt drei Vereine dieser Rasse: In Westendorf, Ehrwald (Reutte) und im Wipptal. Michael Eberl war zuerst Mitglied im Wipptaler Verein. "Ich habe dann zwei Landwirte kennengelernt, die aus der Umgebung sind und ebenfalls im Besitz dieser Rasse sind", sagt der begeisterte Züchter und ergänzt: "...also haben wir uns dann dazu entschlossen, einen eigenen Verein zu gründen." Daraus ist nun der erste Walliser Schwarznasen Zuchtverein (WSN) Bezirk Schwaz mit Ursprung im Zillertal entstanden.

Walliser Schwarznasen Zuchtverein Bezirk Schwaz
Obmann: Michael Eberl
E-Mail:
Tel.: 0677/63028565


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite