400 Schüler aus der Region waren beim Regional-Schultag an der LLA Rotholz dabei! Brotbacken war eine der 16 Stationen...

Regionsschultag: "Vom Feld auf den Teller"

Ende Juni fand in der LLA Rotholz der diesjährige Regionsschultag statt. Die Volksschüler lernten dabei etwas über Kreislauf-Wirtschaft.

ROTHOLZ Der diesjährige Regionsschultag für die 4. Klassen der Volksschulen der Region Schwaz-Achental fand Ende Juni in der LLA Rotholz statt. Unter dem Motto "Vom Feld auf den Teller" brachten Schüler der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt den Kindern die regionale Kreislauf-Wirtschaft näher. Insgesamt nahmen rund 400 Schüler an dem Projekt teil. Anwesend waren auch einige Bürgermeister aus der Region. In Gruppen zu je 25 Volksschul-Kindern erkundeten sie an 16 Stationen die Welt der regionalen Kreislauf-Wirtschaft.

Die Volksschüler erkundeten beim Regionsschultag an der LLA Rotholz an 16 Stationen die Welt der Regional-Wirtschaft, darunter auch den Rinderstall.

Vom Brot zu Gummistiefeln

Unter den Stationen war unter anderem das Erkunden des Rinder- und Schweinestalls, Brotbacken, die Herstellung von Teebeuteln und Butter und das "Stiefel-Weitwerfen". Den Abschluss bildete ein gemeinsames Mittagessen mit "Kiachln". "Das Thema der Regionalität hat in den letzten zwei Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, weil uns die Krisen vor Augen führen, wie wichtig es ist, bei der Lebensmittel- aber auch Energieproduktion so unabhängig wie möglich zu werden", sagt der Vomper Bürgermeister und Obmann des Planungsverbandes Schwaz-Jenbach und Umgebung, Karl-Josef Schubert (ÖVP).


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite