Smart TV‘s und UHD TV‘s werden im deutschsprachigen Raum immer beliebter. Vor allem die Jugend ist offen für diese neuen Möglichkeiten.unsplash.com

Smart- und UHD TV‘s erobern den Massenmarkt

2021 verkauften Elektrohändler im deutschsprachigen Raum rund 5,9 Millionen "smarte Fernsehgeräte". Jüngere Menschen sind für die Smart TV‘s offener.

ÖSTERREICH/WELT 2021 ist der Anteil von Smart-TV‘s und UHD-Fernsehern gemessen am Gesamtmarkt "TV" weiter angestiegen. Laut GfK wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr 5,9 Millionen Fernsehgeräte im deutschsprachigen Raum verkauft. Nahezu alle diese Geräte sind smarte Fernseher (5,5 Mio.), die eine Nutzung von Apps oder Mediatheken ermöglichen. Der Anteil der Smart-TVs am Gesamtmarkt lag 2021 bei 94 Prozent und stieg damit um fünf Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr (89 Prozent).

Auflösung steigt kontinuierlich

Drei von vier im Jahr 2021 verkauften Fernseher (4,5 Mio. Stück) sind Ultra-HD-Geräte. Diese Geräte stellen Inhalte mit deutlich größerem Kontrastumfang sowie natürlicheren Farben in feineren Abstufungen dar. Insgesamt verkauften sich seit Einführung des Ultra-HD-Standards 23,8 Mio. UHD-Fernseher in deutschsprachige Haushalte. Jüngere sind offener für diese neuen Möglichkeiten: Sie nutzen häufiger Streaming von TV-Programmen und konsumieren häufiger Serien. Hingegen ist vor allem für Ältere das Fernsehen ein wichtiges Informationsmedium: Über drei Viertel der österreichischen Fernsehkonsumenten ab 55 Jahren nutzten im Jahr 2021 das Fernsehen als Nachrichtenquelle.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite