Nach Beendigung der sechsten Runde des Tirol Cup 2021 fand am neuen Kundler Schießstand die Preisverleihung statt.Dieter Achleitner

Kundl: "Tirol Cup 2021" Abschlussrunde!

Nachdem der Tirol Cup 2020 coronabedingt nur über vier Runden lief war in diesem Jahr wieder die komplette Durchführung über sechs Runden möglich. Ende Oktober fand im neu erbauten Schießstand der Schützengilde Kundl die sechste und damit letzte Runde statt.

KUNDL Während der ersten fünf Runden (Wörgl, Schwoich, Innsbruck, Hopfgarten und St. Johann) hieß das Duell sowohl auf die Schnellfeuer-, als auch auf die Präzisions-Scheibe Hopfgarten gegen Brixlegg: Josef Achhorner jun. (SG Hopfgarten) holte in drei von fünf Runden den Sieg auf die Präzisions-Scheibe und konnte seine Führung bis zur Abschlussrunde mit 1.513 Ringen vor dem zweifachen Rundengewinner Matthias Schneider (Sportschützen Brixlegg) mit 1.506 Ringen halten. Auf die Schnellfeuer-Scheibe mischte mit Stefan Klingler (SG Hopfgarten) noch ein weiterer Schütze mit. Er ging mit 2.326 Ringen als Gesamtführender in die letzte Runde. Josef Achhorner jun. (2.324 Ringe) und Matthias Schneider (2.321 Ringe) waren Klingler dicht auf den Fersen. In der letzten Runde fiel die Entscheidung mit einem überlegenen Sieg für die Schützengilde Hopfgarten aus: Stefan Klingler holte in der Männerklasse den Gesamtsieg auf die Duellscheibe. Auf die Präzisions-Scheibe setzte sich Josef Achhorner jun. durch.

Neuer Schießstand

Nachdem die Kundler Schießstätte im Jahr 2012 einem Brandanschlag zum Opfer fiel, eröffnete der neue Schießstand Anfang November. Um dieses Ereignis zu feiern, veranstaltete die Schützengilde Kundl, durch den Oberschützenmeister Dieter Achleitner, ein Eröffnungs-Schießen.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite