20 Jahre "Girl's Day": Dr. Beate Palfrader (li.) und DI Gabriele Fischer (re.) machen auf die geschlechtersensible Berufsorientierung aufmerksam. Land Tirol/Huldschiner

Jubiläum: 20 Jahre "Girl‘s Day"

Geschlechts-Vorurteile bestimmen nach wie vor die Berufswahl von Mädchen und Burschen.

TIROL Mit dem "Girl's Day" macht das Land Tirol darauf aufmerksam und ermuntert Mädchen dazu Ausbildungswege zu beschreiten, in denen der Frauenanteil bisher gering ist. "Die Zuschreibungen 'typisch Frau' und 'typisch Mann' sind der Nährboden für Ungleichheit und Diskriminierung. Der Zugang muss sein: Talente fördern und Persönlichkeiten stärken. Der Girl's Day leistet hierzu einen wesentlichen Beitrag", betonen die beiden Landesrätinnen Dr. Beate Palfrader (ÖVP) und DI Gabriele Fischer (GRÜNE). Zudem feiert der "Girl‘s Day" heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Über die Jahre hat er sich zu einem Leuchtturm-Projekt entwickelt.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite