Die Schibob-Nachwuchsläufer vor dem Start.Gastl

Tiroler Skibob-Meisterschaften in Rinn

Bei den Tiroler Skibob-Meisterschaften in Rinn schlugen sich die Unterländer Mannschaften sehr gut. Der SBC Raika Münster konnte sich über vier Klassentitel freuen und Martin Gastl wurde Tiroler Skibob-Meister. Der Kramsacher Verein holte zwei Klassentitel und stellt mit Nina Knapp die Tiroler Meisterin.

RINN Am Samstag, 26. Jänner, wurde bei einem Nightrace die Tiroler Skibob-Meisterschaft durchgeführt. Schon am Nachmittag kamen viele Kinder und auch die Eltern aus Rinn und Umgebung um die Schibobs zu testen. Die Piste in Rinn war in besten Zustand und die Bedingungen waren sehr gut. Am Abend war dann die Tiroler Skibob Meisterschaft, an dem dann auch die Kinder die am Nachmittag trainiert hatten, teilnehmen durften. Sie waren alle sehr begeistert von dieser sportlichen Veranstaltung. Die Skibobs wurden vom SBC Raika Münster zur Verfügung gestellt.

Klassensieger wurden Aylin Bellier (SV Rinn, Mini weiblich), Elijak Walschebauer (SV Aldrans, Mini männlich), Sarah Häusler (SV Rinn, Schüler W1), Laura De Romedis (SV Rinn, Schüler W2),  David Eberl (SV Rinn, Schüler M1), Nina Knapp (SBC Kramsach, Damen), Michael Reiter (SBC Raika Münster, Herren), Martin Gastl (SBC Raika Münster, Herren AK1), Georg Lechthaler (SBC Raika Münster, Herren AK2), Matthias Gastl (SBC Raika Münster, Herren AK3),  Werner Karrer (SBC Kramsach, Herren AK4).

Über den Titel Tiroler Schibobmeister durfte sich bei den Damen die Kramsacherin Nina Knapp freuen, bei den Herren gewann der Münsterer Martin Gastl.

Nina Knapp (SBC Kramsach) und Martin Gastl (SBC Münster) gewannen die Tiroler Meisterschaft im Skibob. ©Gastl