Sprechstundenhilfe

Ein Arzt hat hinter dem Rücken seiner Frau ein Verhältnis mit seiner Sprechstundenhilfe. Eines Tages beichtet sie ihm, dass sie schwanger sei. Er gibt ihr Geld und schickt sie auf einen langen Urlaub in eine Klinik in den Schwarzwald. Dort soll sie unbemerkt und in aller Ruhe ihr Baby bekommen. "Wie soll ich dich wissen lassen, wann das Baby gekommen ist?" fragt sie. Meint er: "Ganz einfach. Schick mir eine Karte aus dem Schwarzwald und schreib drauf, du hast eine Portion Sauerkraut gegessen. Selbstverständlich werde ich auch finanziell für das Baby sorgen." Gesagt, getan. Als die Zeit der Entbindung gekommen ist, erhält der Arzt in der Praxis einen Anruf seiner Frau: "Du Schatz, du hast eine seltsame Karte aus dem Schwarzwald erhalten. Mit der kann ich nichts anfangen." Darauf eilt der Arzt sofort nach Hause, liest die Karte und fällt vor Schreck in Ohnmacht. Nach dem seine Frau den ersten Schreck überwunden hat, sieht sie sich die Karte nochmals an und liest den überaus netten Urlaubsgruß aus dem Schwarzwald: "Lieber Dr. Feger! Hier ist es wunderschön. Herrliches Wetter, nette Leute und gutes Essen. Heute gab es Sauerkraut, Sauerkraut, Sauerkraut. Zweimal mit und einmal ohne Würstchen!"