Die Leserbriefe spiegeln nicht die Meinung der ROFAN-KURIER-Redaktion.

Fußball-Platz-Rückbau in Brandenberg

Der Fußballplatz in Brandenberg muss zurückgebaut werden. Etwa um die Hälfte des gesamten Platzes.

So etwas hat es in ganz Österreich noch nicht gegeben. Für mich ist das nicht nachvollziehbar und sorgt im Dorf für Kopfschütteln. Der Fußballplatz wurde von den Fußballern aus Brandenberg, egal ob groß oder klein, ständig benutzt. Auch viele andere Vereine konnten den Platz nutzen, sei es die Feuerwehr oder die Schützen, bei Festen, etc.

Das Vereinshaus wurde von den Fußballern in Eigenregie modernisiert und wird sehr sauber betreut. Der Rasen des Platzes ebenso.... Seitens der Gemeinde wurde ein verdoppelter Pachtzins angeboten. Leider wurde dies von einem Grundstückbesitzer bzw. von seinem Bruder nicht akzeptiert und dieser verlangte nochmals das Doppelte. Er setzte auch eine Räumungsklage durch. Es ist traurig, dass sich ein Grundbesitzer so vertreten lässt und im ganzen Dorf für Kopfschütteln sorgt. Verlierer sind die Kinder, die Fußballer und alle anderen Benutzer des Fußballplatzes.
Ich bitte daher den eigentlichen Grundbesitzer dieses Problem aus seiner eigener Vernunft zu lösen und sich nicht bevormunden zu lassen. Damit in Brandenberg wieder Ruhe und Frieden einkehren können.

Hugo Rupprechter, Brandenberg


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2020