KR. Hans Guggenberger (links) und Martin Reiter mit dem Modell vom zukünftigen Museumsfriedhof Tirol in Kramsach. Museumsfriedhof Tirol

Museumsfriedhof wird erweitert!

Der Museumsfriedhof Tirol in Kramsach ist inzwischen weit über die Grenzen hinaus bekannt.

KRAMSACH Mit seinen historischen Grabkreuzen, den Weltfriedensglocken, dem Weltfriedenskreuz sowie dem Totentanzzyklus ist der Friedhof ein Anziehungspunkt für jährlich bis zu 200.000 Gäste. Derzeit erarbeitet der Vereinsvorstand in Person von Obmann Kommerzialrat Hans Guggenberger und seinem Stellvertreter Martin Reiter ein Konzept für die Erweiterung sowie Neugestaltung des Freilichtmuseums. "Unser Ziel ist es, den Menschen etwas weltweit Einzigartiges zu bieten und das 365 Tage im Jahr bei freiem Eintritt. Die Medienberichte zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagt Hans Guggenberger.


Suche

Startseite