Helmuth Stubenvoll aus Radfeld ist neuer Landesobmann des Grünen Tirol.Stubenvoll

Stubenvoll ist neuer Obman von "Grünes Tirol"

Helmuth Stubenvoll aus Radfeld wurde bei einer Briefwahl mit großer Mehrheit zum neuen Landesobmann der Tiroler Obst- und Gartenbauvereine gewählt.

RADFELD/TIROL Alles anders war heuer auch beim Grünen Tirol. Die jährliche Delegiertentagung war schon fix geplant, die Wahl von Landesobmann und Vorstand stand kurz bevor – doch dann kam Corona. Als eine der ersten Veranstaltungen fiel auch die Delegiertentagung der Pandemie zum Opfer und wurde abgesagt. Nach einer kurzen Besinnungsphase wussten sich die Verantwortlichen jedoch zu helfen und es wurde eine Briefwahl organisiert. Und diese war außerordentlich erfolgreich.

Von 337 ausgegebenen Stimmrechten trafen 283 tatsächlich wieder ein. Die Stimmen wurden am 13. Mai in der Landwirtschaftskammer Innsbruck unter dem Vorsitz von LK-Präsident Josef Hechenberger ausgezählt. Die Person, die sich der Wahl stellte, errang einen überragenden Erfolg: Helmuth Stubenvoll aus Radfeld wurde mit 275 Stimmen und einer einzigen Gegenstimme bei acht ungültigen Stimmen zum neuen Landesobmann der Tiroler Obst- und Gartenbauvereine gewählt.

Der Landesverband „Grünes Tirol“ ist ein Dienstleistungsbetrieb für Garten- und Naturinteressierte in Tirol. Er vereint mehr als 20.800 Mitglieder unter 116 einzelnen Obst- und Gartenbauvereinen. Für 2020 und die Folgejahre sind wieder zahlreiche Projekte in Planung, eine Walnussbaum-Pflanzaktion im Herbst und ein Naturwettbewerb für Kinder. Stubenvoll blickt optimistisch und voller Vorfreude in die Zukunft: "Besonders wichtig ist es, die Unterstützung und Hilfestellung für unsere 116 Vereine voranzutreiben sowie die erforderlichen Ausbildungsmaßnahmen für die Funktionäre anzubieten", sagt der Radfelder.


Startseite