Die Bucher Bürgermeisterin Marion Wex wurde bei der Gemeinderatssitzung Mitte März einstimmig für das Budget 2020 entlastet.Wirnsperger

Buch: Jahresrechnung 2020 angenommen

Für ein von der Pandemie gezeichnetes Jahr 2020 konnte jetzt in der Gemeinde Buch der Rechnungsabschluss vorgelegt werden. Dieser wurde angenommen.

BUCH In der Gemeinderats-Sitzung Mitte März wurde in Buch die Jahresabrechnung 2020 vorgestellt. Aus den vorgelegten Zahlen ergibt sich beim Ergebnishaushalt ein positives Netto-Ergebnis. Den Erträgen von sechs Millionen EURO stehen Aufwendungen in der Höhe von 5,6 Millionen EURO gegenüber (Netto-Ergebnis: 429.339,– EURO). Laut Finanzierungshaushalt betrug der Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit im letzten Jahr 2,9 Millionen EURO. Bei den liquiden Mittel der Gemeinde ergibt sich aus den vorgelegten Zahlen – Stand 31. Dezember 2020 – eine Veränderung zu Gunsten des Jahres 2019 von knapp 800.000,– EURO. Die frei verfügbaren Mittel (Nettoüberschuss) ergeben einen Betrag von 378.624,– EURO. Der Verschuldungsgrad der Gemeinde sank im Vergleich zum Jahr 2019 um 10,2 Prozent. Nach einer Einsichtnahme durch den Überprüfungsausschuss wurde die Bürgermeisterin Marion Wex einstimmig entlastet.

Vorhaben für das Jahr 2021

Bürgermeisterin Marion Wex hat für das Jahr 2021 bereits konkrete Pläne und Vorhaben. So stehen für eine effiziente Wasserversorgung der Bevölkerung noch Arbeiten an. "Wasser – ist nach wie vor ein großes Thema für 2021, aber auch in der Volksschule kommt es zu wichtigen thermischen Sanierungsmaßnahmen", sagt Wex. "Und für das Feuerwehrhaus startet im April ein Wettbewerb, dort soll nach Möglichkeit auch eine Arztpraxis Platz finden. Die Gespräche dazu mit der Ärztekammer laufen bereits", freut sich die Bürgermeisterin.  


Suche

Startseite