Das alte Gemeindehaus wird abgerissen, das neue soll bis Ende 2021 bezogen werden – während des Neubaus sind Bürgermeister Mag. Markus Zijerveld und das Gemeindeamt im Pfarramt Weer zu finden.Gemeinde Weer

Weer baut neues Gemeindeamt

Ende 2021 plant die Gemeinde Weer in das neue Gemeindeamt einzuziehen. Um etwa sechs Millionen EURO errichtet die Gemeinde ein Gebäude für Sparkasse, Amt und verschiedene Vereine.

WEER Vergangenen Juli startete der Bau des neuen Gemeindehauses in der Gemeinde Weer. Das alte Gebäude wurde abgerissen, in das neue soll bis Ende 2021 eingezogen werden. Diesen Plan verfolgt Bgm. Mag. Markus Zijerveld (Allgemeine Weerer Liste) und der Gemeinderat in Weer.

Eigentlich hätte es aber anders kommen können: Bei Amtsantritt von Zijerveld gab es bereits einen Beschluss, dass das Gemeindehaus am Dorfplatz entsteht. Es folgten ein Bürgerbeteiligungs-Prozess und ein Architekten-Wettbewerb. Dann erkannte man in Weer, dass der Bauplatz nicht passe. "Es zeugt von einer gewissen Größe, dass der Gemeinderat die Entscheidung zurückgenommen hat", sagt der Bürgermeister.

Nun entsteht dort, wo das Gemeindeamt hin sollte, ein neuer Dorfplatz – ein "dörflicher Naturpark", wie Zijerveld erklärt – und das Gemeindeamt wird am aktuellen Standpunkt neu errichtet.

Das Gebäude mit ca. 1.300 Quadratmeter Nutzfläche kostet etwa sechs Millionen EURO, davon werden 2,5 Mio. gefördert.

Erneuertes Dorfzentrum

"Uns war wichtig, dass die Sparkasse mit an Bord ist", sagt Zijerveld. Diese kann sich nun über das Parterre ausbreiten, im ersten Stock entsteht das Gemeindeamt und im zweiten Stock gibt es Räumlichkeiten für Vereine und auch den Sozialsprengel. Im Keller ist ein Schießstand geplant.

Der Bürgermeister ist erfreut: "Das neue Gemeindehaus passt perfekt ins Umfeld und wir haben alles zentral an einem Ort", sagt Zijerveld.


Startseite