Einige Teile des Rasens mussten bereits neu gelegt werden, wie hier im Sechzehn-Meter-Raum vor dem Tor.

Kramsach: Sportplatz-Sanierung beschlossen!

Der Kramsacher Kunstrasen-Platz wird saniert! Das beschloss der Gemeinerat in der GR-Sitzung Ende Juni. Verwendung findet die Sportstätte für diverse Kramsacher Vereine. Der Finanzierungsbedarf beläuft sich auf etwa 670.000,– EURO. Das Land Tirol bietet Unterstützung.

KRAMSACH Der Kunstrasen-Platz in Kramsach wird erneuert! In der Gemeinderats-Sitzung Ende Juni beschloss die Gemeinde einstimmig die Sanierung der Sportanlage. "Der Fußballplatz ist beschädigt, damit erhöht sich auch die Verletzungsgefahr für die Sportler. Das ist schon seit einiger Zeit ein Problem", sagt GR Thomas Wurzenrainer (Bürgermeister-Liste). Fertiggestellt wurde der damalige Kunstrasen-Platz vor 15 Jahren, nun soll wieder ein Neuer her. "Neben dem beschädigten Kunstrasen sind auch diverse Zäune kaputt", sagt Wurzenrainer. Benützt wird der Fußballplatz vom FC Kramsach/Brandenberg, der Sonderschule Kramsach/Mariatal, der Volkschule, vom Skiclub Kramsach (Sommertraining) und diversen anderen Vereinen.

Kosten und Förderungen

Der Finanzierungsbedarf der Sanierung beläuft sich auf 630.000,– EURO (Kreditfinanzierung auf 15 Jahre). Die Eigenleistung ist dabei bereits abgezogen. Davon kostet die Instandsetzung mit Fundamentierung des neuen Zaunes 58.000,– EURO und die Erneuerung der LED-Beleuchtung (Flutlicht) 72.000,– EURO. Das Land Tirol unterstützt die Gemeinde mit einer Förderung von 130.000,– EURO. GR Andreas Gang (FPÖ) zum Projekt: "Ich hoffe, dass die Gemeinde für die Vereine künftig auch mehr Unterstützung bietet."


Suche

Startseite