Die Sepp-Innerkofler Standschützenkompanie Wörgl feierte Ende September einen Festakt mit Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal im Wörgler Kirchhof.Spielbichler

50-Jahr-Jubiläum Schützenkompanie Wörgl

Der Festakt mit Jahreshaupt-Versammlung der Schützenkompanie Wörgl Ende September stand ganz im Zeichen des 50-Jahr-Jubiläums.

WÖRGL Abordnungen der Wörgler Traditionsvereine feierten mit den Schützen und zogen vom Stadtamt zur Festmesse in die Kirche, wo Pfarrprovisor Christian Hauser gemeinsam mit Pater Charles den Festgottesdienst zelebrierte. Bei der anschließenden 50. Jahreshaupt-Versammlung der Sepp-Innerkofler Standschützenkompanie Wörgl gab Obmann Manfred Schachner einen Rückblick auf die Vereinsgeschichte. Schachner erinnerte an viele Ausrückungen und hob die Partnerschaften mit den Schützenkompanien in Bernau am Chiemsee sowie Sillian und Sexten hervor. "Unser 50-Jahr-Jubiläum werden wir 2022 mit der Ausrichtung des Bataillonsfestes feiern", sagt Obmann Schachner.

Ehrungen bei JHV

Im Anschluss fanden die Ehrungen der Schützen statt. Für 15-jährige Mitgliedschaft ehrte die Schützenkompanie Wörgl Josef Todt und Simone Schachner, für 40-jährige Mitgliedschaft Toni Altmann. Für 25 Jahre Treue erhielten Markus Mair und Manuel Maier-Karsai die Speckbachermedaille. Die Andreas Hofer Medaille (50 Jahre) ging an Peter Huber, Herbert Reiter Rudolf Ellinger und Hermann Egger.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite