Jakob Scheidnagl und die Faschingsgilde St. Gertraudi installierte die weltweit erste Faschings-Freiluft-Galerie.Reiter

Die weltweit erste Faschings-Freiluft-Galerie

Die Faschingsgilde St- Gertraudi bot auch heuer wieder einen lustigen Rundweg als Faschings-Alternative...

ST. GERTRAUDI Der kleine Unterinntaler Ort St. Gertraudi hat zwar nur knapp 250 Einwohner, aber den Fasching hat man dort noch nie ausfallen lassen – auch heuer nicht. Die Narren in Köln, Rio und Innsbruck haben hier wortwörtlich nichts zu lachen. Die "Gairer Faschingsgilde" hat vorab wieder lustige Faschingsvideos produziert und diese auf Youtube und Facebook gepostet. Nun setzt sie einen drauf. Die Faschingsgilde St. Gertraudi hat sich daher dazu entschieden wieder eine Freiluft-Galerie zu installieren. Die Idee dazu: "Ein Faschingsumzug ist aufgrund der Auflagen unmöglich durchzuführen, aber spazieren gehen darf man. Statt Aufführungen auf Faschingswägen gibt es eben fixe Stationen mit Beschreibungen zum Selbsterkunden", sagt Jakob Scheidnagl.

Impfbus und Kanzlerkarussell

Mit den Mitstreitern Thomas Mauracher, Hannes Oberladstätter, Martin Reiter, Kurt Scheidnagl und Ernst Wurm machte sich der "Faschingsprinz" an die Arbeit. Schlussendlich gab es auf einem Rundweg in St. Gertraudi eine "Faschings-Freiluft-Galerie" zu sehen. Darunter: Lokales, Regionales, Nationales, vom Impfbus bis zum Kanzlerkarussell.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite