Bei einer Bauverhandlung Anfang März stimmten Anrainer des Wohnprojekts "Wohnen am Reitherer See" dem Entwurf zu. Sollte es keine Einwände mehr geben, steht dem Baustart nichts mehr im Weg.EGLO Immobilien

Reitherer See: Anrainer geben grünes Licht!

Anfang März trafen sich im Gemeindeamt Reith im Alpbachtal neun Anrainer des Wohnprojekts "Wohnen am Reitherer See" und Vertreter der EGLO Immobilien GmbH zu einer Bauverhandlung. Die Anrainer erteilten grünes Licht, dem Baustart steht somit nichts mehr im Weg...

REITH im ALPBACHTAL Seit 2019 ist das Projekt "Wohnen am Reitherer See" bereits in Planung. Fast drei Jahre später kam es erneut zu einer Bauverhandlung zwischen Anrainern und der EGLO Immobilien GmbH im Gemeindeamt in Reith im Alpbachtal. Der finale Entwurf sieht den Bau von fünf Baukörpern mit 27 Wohnungen vor. Insgesamt stehen 56 Stellplätze zur Verfügung, elf davon sind Besucherparkplätze, die sich im Freien befinden. Die Baudichte der Wohnanlage beträgt schlussendlich 2,9. "Baurechtlich wurde alles mehrfach überprüft, es ist alles in Ordnung", sagt GR Johann Rieser.

Anrainer einverstanden

Der neue Entwurf überzeugte die Anrainer, bei baugemäßer Ausführung sind sie damit einverstanden. Die zukünftigen Nachbarn merken aber an, dass aktive Landwirtschaft getätigt wird (Kuhglocken, Gülle, Bewirtschaftung, etc.), Badegäste im Sommer für Lärm sorgen, die Zufahrtsstraße während dem Bau freizuhalten ist und der Müll, der beim Bau entsteht, zu entsorgen ist, um vor allem den Reitherer See sauber zu halten. Diese Punkte wurden im Protokoll festgehalten, ebenso wie das Einverständnis der Gemeinde Reith im Alpbachtal. Der Baubescheid liegt bis Anfang April auf, sollte es keine Einwände geben, steht dem Baustart nichts mehr im Weg.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite