Der neue Gemeinderat der Gemeinde Münster mit dem Gemeindevorstand vorne v.l.: Stefan Schrettl, Armin Ampferer, Vize-Bgm. Armin Lechner, Bgm. Ing. Thomas Mai, Vize-Bgm. Harald Mair und Erwin Strobl.

Das ist der neue Gemeinderat in Münster

Mitte März fand im Gemeindeamt Münster die konstituierende Sitzung statt. Damit bezeichnet man das erste Zusammentreffen eines neu gebildeten Gremiums.

MÜNSTER Der neue Bürgermeister der Gemeinde Münster, Ing. Thomas Mai, verschwendet keine Zeit: Mitte März fand bereits die erste Sitzung statt. Als konstituierende Sitzung bezeichnet man das erste Zusammentreffen eines neu gebildeten Gremiums, in dessen Rahmen der Gemeinderat meist wichtige Beschlüsse fasst. Dabei handelt es sich um die Wahl des Vize-Bürgermeisters, der stimmberechtigten Mitglieder des Gemeindevorstandes, deren Stellvertreter, des Substanzverwalters, dessen Stellvertreter und die Wahl des Rechnungsprüfers.

Posten-Besetzung

Bei der Wahl des Vize-Bürgermeister kam es zum einstimmigen Beschluss, dass die Gemeinde Münster ab sofort zwei Vize-Bürgermeister hat. Diese Posten übernehmen Armin Lechner (Team Für Münster) und Harald Mair (Zukunft Münster). Der Gemeindevorstand besteht künftig aus Bgm. Ing. Thomas Mai, Vize-Bgm. Armin Lechner, Vize-Bgm. Harald Mair, Armin Ampferer (MFG), Erwin Strobl (Team Für Münster) und Stefan Schrettl (Team Stefan Schrettl). Das Amt des Substanzverwalters übernimmt Vize-Bgm. Armin Lechner. Seine Stellvertreter sind David Arnold (Team Schrettl) und Armin Ampferer.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite