In der "Unteren Achenseestraße" in Jenbach entsteht eine Bewegungszone. Fertigstellung und Umsetzung: Ende 2021.Wirnsperger

Die Marktgemeinde Jenbach bewegt sich...

Die "Untere Achenseestraße" in Jenbach wird zur Bewegungszone umgebaut. In Zukunft soll es hier ein Miteinander zwischen Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer geben.

JENBACH Seit 2013 beschäftigt sich der Gemeinderat in Jenbach mit der Planung des Projekts zur Neugestaltung der Unteren Achenseestraße. Im Mai 2020 begann man mit der Realisierung des ersten Bauabschnittes. Gestartet wurde mit den notwendigen Infrastrukturmaßnahmen. Jetzt geht es weiter mit den Oberflächenarbeiten und der Gestaltung der geplanten Frei- und Grünflächen. Als Verbindung zur Postgasse entstehen zwei Brücken. Damit soll künftig eine Bewegungszone entstehen, die für alle Verkehrsteilnehmer eine gleichberechtigte Fortbewegung möglich macht.

Gemeinderat beschließt Bewegungszone

Der Gemeinderat beschloss einstimmig in der Gemeinderats-Sitzung Ende Mai die dazu notwendige Verordnung. Die verbesserten verkehrs- und straßenbautechnischen Rahmenbedingungen führen zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität der Fußgänger. Für Autos gilt eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 20 km/h. Bgm. Dietmar Wallner (ÖVP) rechnet mit der Fertigstellung des Projekts mit Ende 2021.


Suche

Startseite