Die Schwazer Citybuslinie 9 wird in ihrer Linienführung umgekrempelt.Huss

Erweiterung Citybuslinie Nr. 9 Schwaz-Vomp

Die Citybuslinie Nr. 9 zwischen Schwaz und Vomp wird einer Frischzellenkur unterzogen. Voraussichtlich ab Jänner 2022 soll jede Stunde ein Bus in Richtung Altersheime, Friedhof, Stadtzentrum, Krankenhaus und Bahnhof fahren.

SCHWAZ Es ist ein gemeinsamer Kraftakt, zu dem sich die Stadtgemeinde Schwaz und Marktgemeinde Vomp entschlossen haben. "Wir haben mehr als ein Jahr mit der Gemeinde Vomp verhandelt. Es war eine erhebliche Herausforderung, aber auch eine Geldfrage", sagte Bürgermeister Dr. Hans Lintner (ÖVP). Aber noch wird es dauern. "Der Verkehrsverbund Tirol (VVT) muss nun die Vorbereitungen treffen, weil eine Ausschreibung gemacht werden muss", erklärt LA GR MBA Hermann Weratschnig (IgLS/GRÜNE) als einen Teil der Herausforderungen. Der Bus soll, wenn alles klappt, entweder schon ab Dezember 2021, aber wahrscheinlich ab Jänner 2022 stündlich in beide Richtungen der Altersheime, Friedhof, Stadtzentrum, Krankenhaus, Ernst-Knapp-Straße, Interspar, Pirchanger, Sonnseite, Zöhrerareal mit Anbindung an den Bahnhof verkehren. Dabei wird viel Geld in die Hand genommen. Dem Gemeinderatsprotokoll vom 27. Mai 2021 zufolge, wird sich die neue Linie mit  180.000,– EURO pro Jahr zu Buche schlagen. Die Marktgemeinde Vomp zahlt dabei 30.000,– EURO, die Gemeinde Schwaz steuert bis zu 40.000,– EURO bei. "Wir sind nach Innsbruck jene Stadt mit den höchsten Aufwendungen für den öffentlichen Verkehr", erläuterte Bürgermeister Lintner in derselben Sitzung. Das sei ein Bekenntnis zur Stärkung des öffentlichen Verkehrs und ein Beitrag zur Umwelt sowie zur Mobilität der älteren Gemeindebürger.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite