V.l.: Ernst Derfeser, Ludwig Obwieser (EGLO), RAIKA-Obmann Meinhard Mayr, Bgm. Dr. Hans Lintner, Dir. Gerhard Bathelt (RRB), Martin Sporer und Dir. Otto Prantl (RRB).

Firstfeier Quartier am Raiffeisenplatz

Rund ein Jahr nach dem Spatenstich im September 2020 läuft beim "Quartier am Raiffeisenplatz" in Schwaz alles nach Plan. Die Raiffeisen Regionalbank Schwaz lud Anfang Oktober zur traditionellen Firstfeier.

SCHWAZ "Das Motto heißt 'kurze Wege': Die Schwazer können sich auf viele Dienstleistungen und Parkmöglichkeiten unter einem Dach freuen. Wir danken allen Nachbarn und Anrainern herzlich für ihr Verständnis während der Bauarbeiten", sagt der Projektleiter Gerhard Bathelt, Direktor der Raiffeisen Regionalbank Schwaz. "Es lohnt sich – denn mit dem neuen Quartier schaffen wir einen echten Treffpunkt für Wohnen, Dienstleistungen und Gesundheit." Das Areal bietet Platz für die österreichische Gesundheitskasse, Arztpraxen, ein Therapiezentrum, Büros, eine zweistöckige Tiefgarage und Wohneinheiten. Dabei ist es der Tiroler Architektin DI Silvia Boday gelungen, die Typologie der Stadt genau einzufangen.

Der traditionelle Richtspruch darf bei einer Firstfeier natürlich nicht fehlen.

"Treffpunkt Stadt"

Die Übergabe an die Mieter erfolgt voraussichtlich im Herbst 2022. Große Unterstützung erfuhr das Projekt auch von Seiten der Stadtgemeinde und Bürgermeister Dr. Hans Lintner. Gemeinsam mit EGLO Immobilien schafft die Raiffeisen Regionalbank Schwaz ein neues Viertel, das Schwaz beleben und neue Impulse für die Stadtentwicklung schaffen soll: "Wir sind davon überzeugt, dass die Frequenz in der Innenstadt durch die Wohnungen und die neuen Arbeitsplätze steigen wird", sagt Bathelt. "Schließlich steht der Begriff in der Stadtplanung für einen 'Treffpunkt Stadt' in dem man sich gerne aufhält".


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite