Bgm. Dietmar Wallner (ÖVP) und der Jenbacher Gemeinderat nahmen den Rechnungsabschluss 2021 einstimmig an.Wirnsperger

Jenbach: Grünes Licht für Rechnungsabschluss

Die Jahresrechnung der Gemeinde Jenbach für das Finanzjahr 2021 wurde zum zweiten Mal entsprechend der neuen Bestimmungen der Vorschlags-  und Rechnungsabschlussverordnung erstellt.

JENBACH Der Rechnungsabschluss 2021 der Gemeinde Jenbach weist im Ergebnishaushalt (vergleichbar mit einer Gewinn- und Verlustrechnung im Unternehmensbereich) ein Nettoergebnis von 2,5 Millionen EURO aus.  Ein positives Ergebnis – im zweiten Jahr der Pandemie.

Eckdaten

Ergebnis-Haushalt: Die Summe der Erträge im Jahr 2021 belaufen sich auf 27,2 Millionen EURO, die Aufwendungen auf 24,7 Millionen EURO. Es gab keine Entnahmen aus den Haushaltsrücklagen.
Finanzierungs-Haushalt: Der positive Saldo aus der operativen/investiven Gebarung und der Finanzierungstätigkeit weist nach Abzug des Geldflusses aus der Durchläufergebarung und eines reservierten Betrags für den Neubau 2022 (Kindergarten, Kinderkrippe) einen Betrag von 230.682,42 EURO aus.
Im Vermögenshaushalt wird eine Summe von 1,9 Millionen EURO ausgewiesen.  Zur Finanzlage: Hier wird laut Berechnung (Amt der Tiroler Landesregierung) ein Verschuldungsgrad von 23,93 Prozent ausgewiesen. Die Gemeinderäte nahmen den Rechnungsabschluss in der öffentlichen Gemeinderatssitzung Mitte Februar, kurz vor den Gemeinderatswahlen, einstimmig an.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite