Anrainer Peter Steinlechner zeigt auf ein Schild mit der Aufschrift "Rasen erlaubt". Das Einzige, was auf Lärm und Raser aufmerksam macht....

Weer: Lärm sorgt für schlaflose Nächte

Bereits seit einiger Zeit gibt es bei der Dorfstraße in Weer zu Verkehrsprobleme. Anrainer Peter Steinlechner spricht von Lärm bis spät in die Nacht. Einhaltung der 40er-Zone und Radarkontrollen...Fehlanzeige. "Die Gemeinde steht mit dem Land im ständigen Austausch", entgegnet Bgm. Mag. Markus Zijerveld.

WEER Bereits vor einigen Jahren hat das leidige Verkehrs-Thema für Peter Steinlechner, der hier mit seiner Familie wohnt, angefangen: "Damals war diese Straße die letzte in Weer, die noch keine 40er Zone war." Mit einer Unterschriften-Aktion konnte man das ändern. "Seitdem ist aber das Verhältnis mit dem Bürgermeister nicht so gut, trotz der 40er Zone kommt es immer noch zu Problemen", erklärt er.

Kontinuierliche Datenerhebung

Die Rede ist von Lärm bis spät in die Nacht, es gibt keine Radarkontrollen und nur wenige halten den 40er ein. "Die Gemeinde macht hier leider nichts. Ein kleiner Radarkasten mit einem Smiley würde schon helfen", sagt Steinlechner. Hinzu kommt, dass die Straße häufig befahren wird, da es sich hier um eine Durchzugs-Straße für die Gemeinden Weerberg, Kolsass und Kolsassberg handelt. "An der Bundesstraße, gleich um die Ecke, sind zudem noch zwei Supermärkte. Das erhöht den Verkehr noch einmal um einiges", sagt Peter Steinlechner. Bürgermeister Mag. Markus Zijerveld entgegnet: "Wir erheben hier kontinuierlich Daten, die wir an das Land Tirol weiterleiten. Sollte es hier zu auffälligen Vorkommnissen kommen, werden wir uns darum kümmern." Dabei geht es vor allem um die häufigen Geschwindigkeits-Überschreitungen und dem daraus resultierenden Lärm...


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite