Vertragsunterzeichnung: Datuk Khairuddin bin Tan Sri Mohd Hussin, CEO der "Concord Group" (li.) und Carsten Dommermuth, Vize-Präsident bei INNIO Jenbach.INNIO Jenbacher

INNIO Jenbacher: Vier Kraftwerke in Malaysia

INNIO gab Ende Februar in einer Absichts-Erklärung bekannt, dass sie künftig in Malaysia vier Kraftwerke errichten.

JENBACH/MALAYSIA INNIO gab Ende Februar die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit "Concord Renewable Energy SDN BDH" ("Concord Group") bekannt, gemeinsam vier Kraftwerke in Malaysia zu errichten. INNIO's Partner, die "Concord Group", beschäftigt sich vor allem mit erneuerbaren Energien. Die Kraftwerke werden mit Methan betrieben, das bei der Palmöl-Produktion als Abfallprodukt anfällt. Das Projekt unterstützt die Bemühungen Malaysias, den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen und den Ausbau erneuerbarer Energien zu forcieren. Die errichteten Kraftwerke speisen Grünstrom ins Netz ein und fangen gleichzeitig Methan auf. Die vier Kraftwerke bestehen aus jeweils zwei Jenbacher Biogasmotoren und speisen insgesamt mehr als acht Megawatt ins Netz ein.

500 Motoren in Asien

"Derzeit werden in der Region Asien-Pazifik mehr als 500 Jenbacher Motoren von INNIO mit Biogas betrieben, die rund 1 GW Energie liefern", erklärt Carsten Dommermuth, Vize-Präsident bei INNIO Jenbacher. "Unsere Jenbacher Biogasmotoren-Flotte der Baureihe 4 liefert zuverlässig und kraftstoffeffizient Strom und Wärme", sagt Dommermuth. - Anzeige -


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite