Die Gemeinde Terfens will die Stromkosten senken. Ab 20:00 Uhr werden die öffentlichen Gebäude außen nicht mehr beleuchtet.pixabay.com

In Terfens ist Stromsparen angesagt!

In der Gemeinde Terfens werden ab 20:00 Uhr die öffentlichen Gebäude außen nicht mehr beleuchtet. Damit will man Stromkosten senken.

TERFENS Die hohen Stromrechnungen zwingen auch Kommunen zum Handeln. "Die Außenbeleuchtungen der Volksschule Vomperbach, des Kindergartens in Vomperbach sowie das Feuerwehr- und Vereinshaus und schlussendlich das Gemeindeamt werden mittels Zeitschaltuhr ausgeschaltet", erläutert Bürgermeister Florian Gartlacher. Ab 20:00 Uhr werden die Gebäude im Dunkeln stehen. Die WC-Anlagen am Badesee Weißlahn erstrahlen nur dann im Licht, wenn der Bewegungsmelder anschlägt. Es sind vor allem die Kosten in der Volkschule Vomperbach, die gesenkt werden sollen.

Terfens liegt im Trend

"Wir bezahlen derzeit etwa 600,– EURO monatlich. Wir erhoffen uns schon Einsparungen", nennt der Dorfchef ein Beispiel. Die Gemeinde liegt dabei im Trend. Besonders in den größeren Städten wird man dazu übergehen, während der Nacht die Außenbeleuchtungen öffentlicher Gebäude auszuschalten. 


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite