Die Mittelschule Weer verordnete von 29. September bis 3. Oktober eine Test- und Maskenpflicht. FPÖ-Klubobmann Mag. Markus Abwerzger passt das gar nicht...

Kritik an Corona-Regime der MS Weer

Die Mittelschule Weer verordnete Ende September eine einwöchige Test- und Maskenpflicht. Mag. Markus Abwerzger (FPÖ) ist empört.

WEER Ende September wandten sich einige Eltern an die FPÖ Tirol. Der Grund dafür war ein Schreiben des Schuldirektors der Mittelschule Weer: Darin informiert er die Eltern darüber, dass per Verordnung von 29. September bis 3. Oktober eine "Test- und Maskenpflicht" herrscht. "Wir haben schon befürchtet, dass der Corona-Wahnsinn im Herbst wieder hochgefahren wird", sagt LA Mag. Markus Abwerzger (FPÖ). Dir. Dietmar Auckenthaler war auf Anfrage des ROFAN-KURIER nicht in der Lage, Auskunft zu geben: "Meldet euch bei der Bildungsdirektion", heißt es nur. Diese schreibt dazu: "Der Schulleiter der Mittelschule Weer hat per Verordnung für die Zeit vom 29. September bis 3. Oktober 2022 angeordnet, dass die Schüler, sowie das Personal, außerhalb der Klassen- und Gruppenräume einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Die Pflicht gilt nicht im Unterricht." Der Schulleiter habe für alle einen Antigen-Test am 29. September und am 3. Oktober 2022 angeordnet. "Mit der Begründung, dass zum Zeitpunkt der Verordnung 15 Personen Corona-positiv waren." Die Rechtsgrundlage für die Maßnahme des Direktors sei die "COVID-19-Schulverordnung" des Bundesministers. Die Schulleitung sei daher befugt, autonom Maßnahmen anzuordnen, heißt es im Schreiben der Bildungsdirektion.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite