Antigen- und PCR-Tests weichen oft voneinander ab! Für ungeimpfte Kinder und Erwachsene muss der Antikörper-Nachweis wieder als Genesenen-Nachweis zulässig sein!

PCR-Test als "heiliger Gral" ungeeignet!

Die Impf-Pflicht ist ausgesetzt, 3G am Arbeitsplatz muss nicht mehr kontrolliert werden. Doch wer weiß, was der Herbst bringt... Fest steht: Der PCR-Test ist als Allheilmittel ungeeignet. Viele Kinder fallen durch den Rost!

TIROL Durch Berichte etlicher Leser – und mittlerweile auch aus eigener Erfahrung in der Redaktion bestätigt – bringt die Tatsache, dass nur noch PCR-Positive als "genesen" gelten, einige Probleme mit sich. Erstens ist diese Vorgehensweise medizinisch nicht haltbar: Bisher Ungeimpfte (vor allem Kinder und Jugendliche), die in einem Bluttest Antikörper nachweisen können, waren zu 100 Prozent bewiesen bereits infiziert und haben die Krankheit überstanden. Sie sind zweifelsfrei "genesen". Für den Staat allerdings nicht: Sie gelten weder als "immunisiert" noch als "genesen". Mit allen Konsequenzen.

Schule und Kindergarten

Nachdem die meisten Regelungen gefallen sind, könnte man meinen "auch egal". Leider nicht: Kinder und Jugendliche (Schüler), bei denen ein Familien- oder Haushalts-Mitglied an CORONA erkrankt ist, also einen Absonderungs-Bescheid hat, dürfen aktuell weder den Kindergarten noch die Schule besuchen. Das macht durchaus Sinn, damit sich die Krankheit nicht noch schneller verbreitet. Allerdings stellt dies einerseits die Eltern vor große Probleme und ist andererseits ungerecht, wenn die Kinder bereits genesen sind, allerdings ohne Bescheid.

Antigen-Test schlägt an, PCR-Test nicht...

Bereits etliche Leser berichten, dass bei ihnen oder Kindern bei deutlicher Erkrankung (Fieber, Halsschmerzen, Husten...) der Antigen-Test sofort angeschlagen hat. Mehrfach In der Folge der PCR-Test jedoch auch nach etlichen Wiederholungen nicht. Das ist vor allem für Schüler in Familien mit mehreren Personen ein Problem: Selten erkranken hier alle Familien-Mitglieder zeitgleich. Es erwischt – wie auch bei anderen Erkrankungen – meist einen nach dem anderen. Schüler und Kindergarten-Kinder ohne Impfung oder Genesenen-Status dürfen aber nicht in die Schule/Kindergarten, solange jemand im Haushalt erkrankt ist. So kann es vorkommen, dass völlig gesunde oder auch genesene Kinder über Wochen nicht am Unterricht teilnehmen dürfen, nur weil ein PCR-Test sagt, sie seien negativ!

Der PCR-Test ist als Allheilmittel ungeeignet. Viele Kinder fallen durch den Rost! © unsplash.com

Bürokratie abstellen!

Diese Bürokratie muss sofort abgestellt werden. Ein Antikörper-Nachweis durch Blut-Test muss bei Kindern wie Erwachsenen (vor allem bei bisher Ungeimpften) sofort wieder als Genesenen-Nachweis gelten. Es mag sein, dass nach zwei Jahren Pandemie noch immer niemand wissen will, wie viele Antikörper wirklich schützen... Es ist jedoch ein Antikörper-Nachweis per Bluttest der eindeutige Beweis für eine überstandene Infektion. Dieser muss daher sofort wieder als Genesenen-Nachweis gelten. Dann würde sich der Staat Millionen EURO für permanent wiederholte Tests sparen. Zudem hätten die Betroffenen einen Immunisierungs-Nachweis zumindest für einige Monate.

Impfung und Nicht-Wirkung

Darüber hinaus berichten einige Leser, sie seien auch trotz Dreifach-Impfung bettlägerig an CORONA erkrankt. Omikron fängt oft harmlos an, zwingt dann aber auch zwei- oder dreifach Geimpfte ins Bett. Geimpfte wie Ungeimpfte berichten der Redaktion mehrheitlich von "milden bis mittleren" Verläufen, teils aber mit langwierigen Nachwirkungen, über Wochen und Monate. Fest steht: Die Situation in den Krankenhäusern ist trotz hoher Zahlen derzeit weitgehend stabil. Dennoch eine große Herausforderung für das Personal.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite