Das Kuratorium für Verkehrssicherheit testete kürzlich den Einsatz von Bremsen beim Rodeln. Die Ergebnisse waren vielversprechend.BERGaufRODEL.at

Test von Bremsen beim Rodeln

Kann eine simple Handbremse als altbewährtes Sicherheitsfeature in Zukunft auch das Leben von Rodlern retten?

TIROL Hebel ziehen und bremsen. Das ist die Aufgabe der Testpiloten des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV). Mit sehr erfolgsversprechenden Ergebnissen testete das KFV aktuell in Österreich den Einsatz von Rodelbremsen. Das Fazit der Experten: Rodelbremsen verkürzen den Bremsweg deutlich und sind ein durchaus praktisches Sicherheitstool das in Zukunft, neben dem Helm, auf keiner Rodel fehlen sollte. Für Interessierte stehen die Rodelhandbremsen in den Rodelgebieten Stuhleck, Mariazeller Bürgeralpe, Brandnertal Vorarlberg und in der Wildkogel-Arena zum Testen bereit. Das Video vom Test gibt es auf der Youtube-Seite des Kuratoriums für Verkehrssicherheit zu sehen.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite