Das Finanzamt

Eine arme alte Frau braucht dringend 200,- EURO. Also schreibt sie dem lieben Gott einen Brief und bittet ihn, ihr doch das dringend benötigte Geld zu schicken. Die Postboten können mit der Anschrift allerdings nichts anfangen und schicken den Brief ans Finanzamt. Ein Finanzbeamter liest den Brief und hat sofort Mitleid mit der armen alten Frau. Er macht eine Haussammlung, die aber nur 100,- EURO einbringt. "Egal!", denkt sich der Finanzbeamte und schickt das Geld an die Frau. Diese erhält den Brief und rennt sofort in die nächste Kirche, um dem lieben Gott danke zu sagen. Sie betet ein "Vater Unser" nach dem anderen. Als sie die Kirche wieder verlassen will, dreht sie sich noch einmal um und sagt: "Wenn du mir wieder mal Geld schickst lieber Gott, dann lass es nicht über das Finanzamt laufen! Die haben nämlich schon wieder die Hälfte abgezogen!"


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite