Prof. Reinhard Artberg hat vor 30 Jahren Pläne für fliegende Untertassen entworfen (UFOs). Er wollte sie als fliegende Kunst-Objekte umsetzen. Durch die UFO-Story im ROFAN-KURIER motiviert, packt er das Projekt nun wieder an!Artberg

Ufo-Story: Artberg‘s fliegende Untertasse!

Schon vor 30 Jahren hat der Tiroler Maler und Objekt-Künstler Prof. Reinhard Artberg Pläne und Skizzen für UFOs entworfen! Er wollte sie in den Nächten fliegen lassen, scheiterte aber am zu hohen Flug-Gewicht...

ÖSTERREICH In der letzten Ausgabe schrieb der ROFAN-KURIER über ein "helles, pulsierendes Objekt" über dem ROFAN-Gebirge, das beim Hinzoomen wie eine fliegende Raute wirkte. Es handelte sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um ein UFO, sondern um die Venus. Doch auch Prof. Reinhard Artberg hat die Story gelesen und sich in der Folge in der Redaktion gemeldet: Sie hat ihn an ein 30 Jahre altes Projekt erinnert.
Er hat damals nämlich selbst UFO-Skizzen und Pläne entworfen und wollte fliegende Untertassen als Kunst-Objekte realisieren!

Artberg nimmt UFO-Projekt wieder auf!

Motiviert durch die UFO-Story im ROFAN-KURIER hat Prof. Artberg der Redaktion seine Pläne exklusiv präsentiert! Und: Da sich in Sachen Leichtbau einiges geändert hat, möchte er seine Idee wieder aufgreifen und abermals versuchen, die Pläne zu realisieren. "Bezüglich Materialien hat sich einiges getan. Der Artikel im ROFAN-KURIER hat mich dazu motiviert, das Projekt wieder aufleben zu lassen! Ich denke, mit heutigen Mitteln müsste es eventuell möglich sein, eine fliegende Untertasse als Kunst-Objekt zu realisieren. Wer weiß: Vielleicht können wir schon in ein oder zwei Jahren darüber im ROFAN-KURIER lesen", freut sich Artberg über den neuen Motivationsschub.

In den 80er Jahren war Reinhard Artberg in Österreich bekannt für seine Objekt-Kunst. Und wer weiß: Vielleicht lässt er in ein, zwei Jahren eines seiner UFOs über Graz schweben?

Inzwischen hat die Tiroler Krone die Idee von Reinhard Artberg ebenfalls aufgegriffen. HIER der Artikel.


Startseite