Spatenstich in Schlitters für den neuen Kindergarten. Die Kinder freuen sich bereits auf ihre neue Lernwerkstatt.

Schlitters: Spatenstich für neuen Kindergarten

Mitte September fand in Schlitters der Spatenstich für den neuen Kindergarten statt. Das dreistöckige Haus bietet Platz für vier Kindergartengruppen und die Kinderkrippe. Schon im Herbst 2023 sollen die Kinder in ihr neues Haus in der Dorfmitte von Schlitters einziehen.

SCHLITTERS In den vergangenen 30 Jahren ist die Einwohnerzahl von Schlitters um 50 Prozent gewachsen. Diese Entwicklung und der steigende Bedarf an Kinderbetreuung waren ausschlaggebend dafür, dass die Gemeinde jetzt einen neuen Kindergarten braucht. "Dieses Projekt ist aus der Not entstanden. Der aktuelle Kindergarten ist einfach zu klein", sagt Bgm. Josef Wibmer (Liste Wir für Schlitters). Bislang ist der Kindergarten in der Volksschule integriert, doch auch die platzt aus allen Nähten. Die Kosten für den Neubau auf der ehemaligen "Tulln-Haus-Liegenschaft" (neben der Kirche), belaufen sich auf rund 5,4 Millionen EURO. Das Land Tirol unterstützt die Gemeinde mit etwa zwei Millionen EURO.

Ziel: Bauende im Herbst 2023

"Schlitters rückt die Kinder ins Zentrum. Der Kindergarten ist immer etwas Besonderes. Hier starten die Kinder mit dem Lernen. Ein bedarfsgerechtes Kinderbetreuungs-Angebot gehört deshalb auch in den ländlichen Gemeinden zur unverzichtbaren Daseinsvorsorge", sagt LH-Stv. Josef Geisler (ÖVP) im Rahmen des Spatenstichs. Im Architekturwettbewerb haben sich gritsch.haslwanter architekten ZT GmbH durchgesetzt. Realisiert wird ein dreigeschossiger Holzbau mit Platz für vier Kindergartengruppe und die Kinderkrippe. "Das Ziel ist es, das Projekt im Herbst 2023 abzuschließen", sagt Bgm. Josef Wibmer.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite