Goldkonfiskation bei Eskimos

Goldkonfiskation bei der Bevölkerung nach dem Bürgerkrieg. Die Milizsoldaten kommen zu einem Eskimo nach Hause und fordern sein Gold ein. Damit man sich mit dem Eisfischer verständigen kann, wird ein Dolmetscher herbestellt. "Wo ist das Gold?" – "Ich habe keins!" – "Sie hängen dich auf, wenn du ihnen nicht sagst, wo du dein Gold versteckst", erklärt der Dolmetscher dem Eskimo. "Ok. Das Gold habe ich im Hinterhof unter dem dritten Baum links vergraben", verrät der Eskimo dem Dolmetscher. "Ihr könnt ihn umbringen, aber er sagt euch nicht, wo sein Goldschatz ist!", folgt die Übersetzung des Dolmetschers.


Startseite