LA Bgm. Ing. Alois Margreiter freut sich: Alles hat problemlos funktioniert! Auch dank des Bauhof-Teams und der Lehrpersonen.

Breitenbach: Ersatz-Schule steht!

Breitenbach bekommt eine neue Volksschule. Bis es soweit ist, übersiedeln die Kinder nun in ein Ausweichquartier, eine Container-Schule. Inklusive Aufbau, Dachstuhl und zwei Jahres-Mieten kostet diese Lösung etwa 420.000,– EURO. Im Herbst 2022 geht's dann ins neue Schulhaus.

BREITENBACH Neu und modern – so ist die neue Volksschule in Breitenbach konzipiert. Bereits im Februar stellte Bürgermeister LA Ing. Alois Margreiter (ÖVP) das 10-Millionen-EURO-Projekt bei der Gemeinde-Versammlung vor.

Gewinner-Projekt "offen und transparent"

Gewinner des Architektur-Wettbewerbes wurde DI Johannes Nägele aus Vorarlberg. Sein Projekt überzeugte vor allem, weil "er sich traut, den Bach zu überbauen", sagt Bgm. Margreiter. Anstatt eines kleinen Steges werden die Räumlichkeiten über dem Bach in Zukunft auch von der Schule benutzt werden können.

Es werden zwei sogenannte Schul-Cluster ("Lern-Reviere") für jeweils vier Klassen mit einem Gruppenraum entstehen. Außerdem findet eine große Aula mit 250 Quadratmeter Gesamtfläche Platz. Das Gebäude soll knapp über zwei Stockwerke hoch werden und das Gemeindehaus nicht überragen. Die Schule wird außerdem mit dem Mehrzweck-Gebäude verbunden. So werden Synergien erzeugt und die Raumnutzung wird problemlos möglich. Das neue Schulhaus wird dann auch komplett unterkellert und eine Photovoltaik-Anlage sorgt für zusätzliche Energie. Die neue Volksschule wird übrigens baulich vom Gemeindeamt getrennt.

Bis Herbst 2022 werden die Volksschulkinder in der Container-Schule, geliefert von CONTAINEX, bleiben. Auch die Übergangs-Lösung bietet ein ansprechendes Umfeld.

"Die alte Schule wird komplett geschliffen. Und der Eingang kommt von der viel befahrenen Landesstraße weg: Er ist dann im Hinterhof", erklärt Bgm.  Margreiter. Die Bauweise der neuen Volksschule wird dabei vom Architekten als "offen und transparent" beschrieben.

Übergangslösung Container-Schule

Der Neubau der Volkssschule soll bis Herbst 2022 abgeschlossen sein.  Bis zu dieser Zeit übersiedelt ein Großteil der Schüler in eine Container-Schule bei der Mittelschule Breitenbach.

Diese wurde am Parkplatz der Mittelschule errichtet. Über den Seiten-Eingang sind die Schulen miteinander verbunden: "So können wir auch hier schon die Turnhalle mitnutzen und haben weniger Kosten für die Zwischenlösung", erklärt Bgm. Margreiter im Gespräch mit dem ROFAN-KURIER. Fünf Klassen wurden aktuell in der Container-Schule errichtet, drei Klassen sind in der Mittelschule untergebracht. So spart die Gemeinde Kosten.

Aus der Vogel-Perspektive: Fünf Klassenräume, ein Werkraum, Garderoben, Lehrerzimmer und getrennte WC-Anlagen für Kinder und Lehrer finden in der neuen Container-Schule nun Platz. © Containex

Das Errichten der Container-Schule startete Ende Oktober dieses Jahres. In nur zwei Wochen war die Schule fertig aufgestellt. Insgesamt wurden 54 Container verwendet, um daraus die Klassen-Räume, den Werk-Raum, eine Garderobe, ein Lehrerzimmer und getrennte WC-Anlagen zu schaffen.

Dank an Bauhof-Team, Direktoren und Lehrerschaft!

Bgm. Margreiter freut sich vor allem über die rasche Abwicklung: „Der Aufbau lief reibungslos. Ein großes Lob und auch unser Dank geht hier aber an das Team unseres Bauhofes. In kürzester Zeit hat man die gesamte Einrichtung übersiedelt! Praktisch über das Wochenende. Und auch die Lehrerinnen und Lehrer um VS-Direktor Josef Außerlechner haben mitübersiedelt.“

Den Übersiedlungs-Plan hat dabei der Direktor der Volksschule erstellt und auch der Direktor der Mittelschule, Andreas Krigovszky hat das Projekt tatkräftig unterstützt.

Kaum zu glauben: Der Aufbau der Container-Schule wurde von der Firma CONTAINEX in nur zwei Wochen abgeschlossen. © Containex

Mitte 2022 wird wieder übersiedelt

Die Zwischen-Lösung mit Containern bleibt nun bis Herbst 2022 stehen. Die Aufstell-Kosten von 420.000,– EURO beinhalten auch die Kosten für Fundamente, Wasser- und Sanitär- sowie Elektro-Installationen, die komplette Dach-Eindeckung und die Miete selbst.

Mitte November – kurz vor dem Lockdown – sind die Kinder in die Container-Schule eingezogen. Diese ist nun bis Herbst 2022 ihr neues "Zuhause". Dann wartet eine moderne, neue Volksschule auf ihre Schüler.


Startseite