Das erste Konzert in der Region – und gleich echte Giganten auf der Bühne, wie zum Beispiel OPUS!gp photography

Mit-Abstand-Festival startet mit OPUS!

Am Freitag, 18. Juni, startet das "Mit-Abstand-Festival"! Rock-Giganten wie die SPIDER MURPHY GANG oder OPUS stehen dabei auf der Bühne! Der ROFAN-KURIER bat OPUS im Vorfeld zum Interview...

TIROL/RADFELD Für das "Mit-Abstand-Festival" in Radfeld konnten die Veranstalter heuer echte Rock-Giganten verpflichten: Am Freitag, 18. Juni, spielt um 19.30 Uhr die SPIDER MURPHY GANG. Am Samstag, 19. Juni, folgt dann um 19:30 Uhr OPUS! Die "FOLKSHILFE" ist am Freitag, 2. Juli, um 20:00 Uhr dabei, am Samstag, 3. Juli, "DIE DRAUFGÄNGER". Der Eintritt kostet jeweils 39,90 EURO, Tickets gibt´s bei Ö-Ticket, Mike‘s Metal Store und bei Buch&Papier Armütter in Rattenberg.
Siehe www.mitabstandfestival.at

Opus im Exklusiv-Interview!

Der ROFAN-KURIER führte im Vorfeld des Festivals ein Exklusiv-Interview mit Ewald Pfleger, dem Mastermind von OPUS.

ROKU: "Ihr startet heuer eure Abschieds-Tour. Wie läuft´s?"
PFLEGER: "Ja... Wir kämpfen mit Absagen und Verschiebungen – freuen uns aber sehr, dass wir jetzt loslegen können!"

ROKU: "Ist das euer Ernst mit dem Abschied...?"
PFLEGER (lacht):  "Ja, schon! Das haben wir so beschlossen. Unsere Musik wird ja sowieso weiterleben. OPUS auf der Bühne ist dann aber Geschichte. Die Herz-OP von Herwig hat auch zur Entscheidung beigetragen..."

ROKU: "Gibt es danach Pläne für Solo-Projekte?"
PFLEGER: "Also ich habe immer wieder Auftritte mit meinem Sohn, das wird schon weitergehen im kleinen Rahmen. Eher entspannt, akustisch... Die Kollegen werden wohl auch dort oder da spielen. Wir können es wohl nicht ganz lassen (lacht). Und wir haben ja ein tolles Studio, in das auch andere Bands kommen. Ich persönlich möchte ein Soloalbum machen..."

Die Kult-Formation OPUS geht 2021 auf Abschiedstournee. © Christian Jungwirth

ROKU: "Die Tour begann ursprünglich am 18. Juni in Judendorf. Warum jetzt Radfeld?"
PFLEGER: "Die Bedingungen wären da nicht optimal gewesen. Daher die Verschiebung..."

ROKU: "Live is life... Eure Hymne, wird beim Auftritt nicht fehlen? Konntet ihr jemals an diesen Erfolg anknüpfen? "
PFLEGER: "Nein, Live is life läuft immer noch so gut weltweit! Daran kann man nicht anknüpfen. Der Song läuft auch in Filmen, bei Werbespotts... Unser zweit-bekanntester Titel ist "Flying high". Aber mit sehr großem Abstand. 1987 war "White-Land" in Österreich unser zweit-größter Erfolg. Wir sind international ein One-Hit-Wonder. In Österreich und im deutschsprachigen Raum kennt man aber schon mehr von uns. Zuletzt lief "Live ist life" im Film "Beeing born", ein österreichischer Film, der 2020 präsentiert wurde. Jetzt kommt dann ein spanischer Film, der heißt sogar "Live is life". Dazu kommen noch TV-Produktionen, eine Produktion auf Amazon-Prime..."

ROKU: "Was denkst du: Wie viele von denen, die bei "Live is life" mitsingen, wissen, wie es geschrieben wird?"
PFLEGER (lacht): "Ja, das ist immer noch ein Thema! Auch im Internet. Das macht es aber spannend. Es gehört schon zuerst mit "v" und dann mit "f". Also... Live auf der Bühne zu stehen ist unser Leben. Das ist die Erklärung."

ROKU: "Ihr habt eine treue Fan-Gemeinde. Gibt es heute noch Fans, die lästig werden, die euch zu arg auf die Pelle rücken, zu Hause vorbeischauen?"
PFLEGER: „Na... das hält sich durchaus in Grenzen. Eher gibt es Telefonanrufe, Leute die wirklich oft anrufen und lange mit uns reden wollen, was aber halt zeitlich nicht möglich ist. Seit wir bekannt gegeben haben, dass wir aufhören, sind die Anfragen wieder mehr geworden. Aber das passt, das ehrt uns ja..."

OPUS beim Formel 1 Wochenende in Spielberg. © Philip Platzer/Red Bull Content Pool

ROKU: "Wenn die Abschieds-Tour durch ist: Wie schaut´s aus: Jemand Ambitionen als Dancing-Stars-Moderator zu arbeiten? Oder ist euch das zu Mainstream?"
PFLEGER: "Na, wir haben schon zwei- oder dreimal Anfragen von Dancing-Stars gehabt (lacht). Wir sind nicht die besten Tänzer, das ist nicht so optimal für uns!"

ROKU: "Welcher Beitrag hat Dir heuer beim Songcontest am besten gefallen. Oder schaust Du Dir sowas gar nicht an?"
PFLEGER: "Oh ja... das hab ich schon immer wieder mal geschaut. Mir hat heuer der Beitrag aus Portugal sehr gut gefallen. Auch die Dame aus Malta, sie hätte den Sieg verdient gehabt. Wahnsinns Stimme! Aber das ist ein ziemliches Glücksspiel, der Song-Contest. Die ersten Plätze waren aber heuer schon gerechtfertigt. Einer der besseren Song-Contests der letzten Jahre!"

ROKU: „Was ist das Besondere bei euren letzten Konzerten?"
PFLEGER: "Unsere letzten zwei Konzerte in der Oper Graz sind auch zugleich Benefiz-Veranstaltungen für die Aktion "Menschen für Menschen" – für den Schulbau in Äthiopien. Bisher haben wir über 200.000,– EURO gesammelt. Wir hoffen, dass da wieder ein schöner Betrag zusammenkommt. Die beiden Konzerte werden auch vom ORF aufgezeichnet und dann als unsere letzte Show ausgestrahlt..."

ROKU: "Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Tour!"

Weitere Infos zur Abschiedstournee unter https://opus.at/home.


Suche

Startseite