YukatanWirnsperger

Yukatan… Sandstrand und Kultur

Türkisgrünes Meer, traumhafte Sandstrände, Naturlandschaften und eine Fülle beeindruckender Maya-Stätten: Yukatan - ein Mix aus Alt und Neu, mit mexikanischem Flair und herzlicher Gastfreundschaft... ein karibischer Traum!

Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte Yucatans gefällig? Die Ureinwohner werden umgangssprachlich Indios genannt. Dieser Name geht auf einen Irrtum von Christoph Kolumbus zurück, der glaubte, Indien erreicht zu haben, als er 1492 Amerika entdeckte. Die Vorfahren der Indios wanderten bereits vor 20.000 Jahren aus Asien nach Mittel- und Südamerika ein. Daraus entstanden Hochkulturen zu denen die der Azteken, der Inka und der Maya zu den Bekanntesten zählten. Ab 1200 v. Chr. begann das Volk der Maya im südlichen Teil von Mexiko jene Kultur zu entwickeln, die sich als Mundo Maya (Welt der Maya) bis 900 n.Chr. weit ausbreitete. Sie besaßen bereits eine eigene Schrift und schufen eine Vielzahl von Bauwerken, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Wer Yukatan besucht, kommt an Tulum nicht vorbei!

 Der ursprüngliche Name der Tempelstadt Tulum lautete Zama (Morgenröte). Diese Stadt der Maya lag direkt am Meer und war in der spätklassischen Epoche der Maya (11.- 15. Jh.) von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Heute ist Tulum eine präkolumbische Maya-Ruinenstätte vor den grünblauen Wellen der Karibik, oberhalb eines weißen Sandstrandes...ein Traum - und der schönste Ort bei Sonnenaufgang!

Ja… in Yukatan gibt es viele Schätze zu entdecken...