Die neue Visitenkarte der Gemeinde Stans: Das Gemeindeamt wurde saniert und der Dorfplatz wurde komplett erneuert.(alle) Gemeinde Stans

Stans baut Fundament für die nächsten Generationen

Gemeinderat und Gemeinde-Führung haben in Stans in den letzten Monaten das Fundament für kommende Generationen errichtet! Mit Weitblick und verantwortungsvoller Finanz-Planung gestaltet der Ort die Infrastruktur komplett neu.

STANS Die Infrastruktur der Gemeinde Stans wird seit Monaten und Jahren komplett erneuert. Dazu Bürgermeister Michael (Mike) Huber (ÖVP) zum ROFAN-KURIER: "Es stimmt: Wir stellen unser Dorf komplett neu auf! Der Ortskern wurde revitalisiert und bietet dem Dorf nun ein echtes Zentrum mit erneuertem Amtsgebäude und Dorfplatz. Wir haben einen Nah-Versorger direkt im Zentrum und auch eine Arzt-Praxis. Dazu die Kinderbetreuung, Schule, Spielplatz, Kindergarten, Jugend-Treff... Alles im Umkreis von etwa 200 Metern!", ist Bgm. Huber stolz auf das was erreicht wurde.

Das sanierte Stanser Gemeindehaus bietet nun eine ansprechende Raumaufteilung und stilvolles Ambiente.

Erdacht für die nächsten Generationen

Die Infrastruktur, die der Gemeinderat mit Gemeinde-Führung hier für die Bürger entwickelt, ist auch schon für die nächste(n) Generation(en) gedacht. "Eine zukunftssichere Infrastruktur, ausgerichtet auf die Entwicklung der nächsten Jahre", formuliert es der Bürgermeister. Man hat dem Dorf eine Mitte gegeben! Gearbeitet wurde vorausschauend und kostensparend.

Bgm. Mike Huber setzt auf die Wichtigkeit der örtlichen Nahversorger. Am Dorfplatz in Stans gibt es durch die neue Infrastruktur nun einen Mini-M-Preis.

Eigener Strom!

Und innovativ: Neben dem Jugend-Treff im Keller des Gemeindeamtes gibt es einen eigenen Raum, der das Trinkwasser-Kraftwerk des Ortes beherbergt. Damit erzeugt die Gemeinde die gesamte Energie, die das Gemeindezentrum benötigt ... "und dazu noch etwa 70 Prozent der Elektrizität, die wir in der Nacht für die Straßenbeleuchtung im Ort benötigen", erklärt Bgm. Mike Huber. Wenn Überschuss an sauberer Energie entsteht, wird dieser am Strommarkt verkauft.

Projekt mit Weitblick

Bereits 2014 wurde der Dorfplatz neu gestaltet, eine öffentlliche WC-Anlage errichtet und die Herz-Jesu-Kirche saniert. 2018 folgte dann der Umbau des Gemeindezentrums: Das Gemeindehaus stammt noch aus dem Jahr 1958 und war nicht mehr auf dem Stand der Technik. Die Fassade des Hauses blieb erhalten, das Gemeindeamt, die Wohnungen und auch die Räumlichkeiten für einen Arzt wurden jedoch umstrukturiert und komplett erneuert sowie erweitert. Fertiggestellt wurde dieses Bauvorhaben im Dezember 2018 nach neun Monaten Bauzeit. Die Kosten lagen bei 3,5 Mio. EURO.

Der neue Stanser Dorfplatz bei den Eröffnungs-Feierlichkeiten.

Schule und Kinderbetreuung

Nach dem Gemeindeamt kam der Kindergarten an die Reihe. Eine großzügige Kinderbetreuungs-Einrichtung vereint nun in Stans Kinderkrippe, Kindergarten und Volksschule an einem Platz. Bgm. Mike Huber sieht hier einen großen Vorteil für die Gemeinde und vor allem für die Kinder: "Nun hat der gesamte Nachwuchs in der Gemeinde – vom Kleinkind bis zum Volksschüler der 4. Klasse – den gleichen Schulweg", freut er sich.

Ein weiteres Highlight in der Gemeinde Stans: Der Spielplatz des zentrumsnahen Kindergartens ist auf (!) dem Kindergarten-Dach!

Die Arbeiten für die Kinderwelt Stans begannen im November 2018, der Rohbau stand bis Februar 2019. Rechtzeitig mit dem Beginn des Kindergartenjahres im September 2019 konnte dieser nach zehnmonatiger Bauzeit in Betrieb genommen werden. Besonders die hellen und großzügig ausgestatteten sechs Gruppenräume, sowie der 600 Quadratmeter große Spielplatz am Dach des Zentrums finden großen Anklang bei den Kindern und Pädagogen.

Gemeindebauhof

Als nächstes Bauprojekt stand der Neubau des Gemeindebauhofes an. Mitte 2019 startete die Gemeinde mit dem Bau. Schon im Winter 2019/2020 fand der Umzug der Bauhofmitarbeiter in das neue Gebäude statt. Der Bauhof bietet jetzt eine großzügige Werkstatt, Garagen mit einer beheizbaren Waschbox, Garderoben, Duschen und einen Aufenthaltsraum mit einer kleinen Küche für die Mitarbeiter.

Auch der Bauhof in Stans wurde neu errichtet.

Herbst 2020: Gemeinde- und Vereinszentrum

Der Bauhof musste unter anderem verlegt werden, weil die Gemeinde an diesem Standort ein Gemeinde- und Vereinszentrum errichten möchte. In diesem Gebäude sollen dann die Feuerwehr, das Schützenheim mit Sportschießstand, das Musikprobelokal und der Gemeinde-Saal untergebracht werden. Dieser steht auch dem Theaterverein zur Verfügung.

Auch Vereins-Räume kommen dazu. Im Erdgeschoss ist ein Mehrzweckraum für kleinere Veranstaltungen eingeplant. Der Baubegeinn wäre mit Oktober 2020 angedacht. "CORONA  könnte uns einen Strich durch die Rechnung machen – aber wir sind guter Dinge, dass der Baustart im Oktober 2020 stattfindet", hofft Bgm. Huber. - Anzeige -


Startseite