Bestatter Walter Linser informiert.Foto Ascher

Abschied ohne Konfession

Immer mehr Menschen treten von der Kirche aus. Bei ihrem Ableben sehen sich die Hinterbliebenen mit einer entscheidenden Frage konfrontiert: Wie kann ein Abschied ohne Gottesdienst und Priester aussehen? Gibt es abseits religiöser Handlungen andere würdevolle Rituale, die Halt und Trost geben?

Ja, die gibt es. Wichtig ist, dass diese Handlungen und Aktivitäten als Ritual wahrgenommen und auch so ausgeführt werden. Sie sind zwar vielleicht alltäglich, werden aber bewusst durchgeführt und bekommen dadurch symbolische Kraft. Das Verstreuen von Rosenblättern, Räuchern oder das Bilden eines Kreises um den Sarg oder die Urne kann dazu gehören. In Gegenwart der Urne/des Sarges ein letztes Glas mit dem/der Verstorbenen trinken, noch einmal gemeinsam die Lieblings-CD anhören, in einer Erzählrunde Erinnerungen austauschen … es gibt so viele verschiedene Arten, auf sehr persönliche Art und Weise „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Sie alle helfen, den Verstorbenen loszulassen, ihn gehen zu lassen und auf diesem guten Fundament mit der Trauerarbeit zu beginnen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir finden gemeinsam mit Ihnen Wege für einen würde- und liebevollen Abschied. - Anzeige -
Ihr Walter Linser

Bestattungsinstitut Linser Wörgl,
Krematorium Kramsach,
Tel. 050-1717-150,
Web.: https://www.linser.co.at/
Mail.:


Suche

Startseite